Vermerkt unter: Reviews

Lana Del Rey – Ultraviolence

Lana Del Rey - Ultraviolence - Tribe Online Magazin

Ich war auf Lana Del Reys insgesamt drittes Werk extrem gespannt, da ich bereits ihr Breakthrough-Album “Born To Die” besprochen hatte.

“Ultraviolence” heißt das gute Stück und stieg sofort auf Platz 1 der Billboard-Charts ein. Weiterhin unverwechselbar ist Lanas laszive, für Nichtfans manchmal auch nervige Stimme, die dem Ganzen dieses

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Slipknot – .5: The Gray Chapter

slipknot cover tribe online

Slipknot sind mit ihrem fünften Album “.5: The Gray Chapter” zurück und präsentieren in neuer Formation ihre neuen Songs. Nach dem Tod von Paul (Bass) war es sehr lange still um die Band. Auch war der Austritt von Schlagzeuger Joey für viele ein Schock, und man konnte wirklich denken “All Hope Is Done” – wie das gleichnamige Vorgängerwerk,

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Schmutzki – Mob EP

schmutzki

Schmutzki nennen sich 3 nicht mehr ganz so junge Herrschaften aus dem Schwabenländle. 2011 gegründet als Beat Schmutz und inspiriert vom Idol, dem Schmuddel-Kommissar Horst Schimanski, dann in Schmutzki umbenannt. Danach Auftritte, Festivalauftritte und jetzt das Tonträgerdebut, die “Mob EP” als Vorbote für die größeren Dinge, die da noch kommen sollen.

6 Songs, davon einer mal gerade 17

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Sonata Arctica – Ecliptica Revisited 15th Anniversary Edition

Ecliptica

Kurz nach der Veröffentlichung von Pariah´s Child, kündigten Sonata Arctica zu ihrem 15 jährigen Jubiläum eine Revisited Version von Ecliptica (1999) an, was natürlich für Gesprächsstoff in der Fangemeinde sorgte. Mal vorne weg stelle ich mir die Frage, warum man als Band eine Revisited Version eines Albums macht, das ganz einzigartig ist und mit dem es damals richtig

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Mark Lanegan – Phantom Radio

marklanegan_PR

Das neue Album “Phantom Radio” des US Sänger und Songwriter wurde bereits sehr gelungen mit der “No Bells On Sunday” EP angekündigt. Es vergeht eigentlich kein Jahr, ohne dass man etwas von Mark Lanegan gehört hat. Ob zu Beginn seiner Karriere mit seiner Band Screaming Trees oder

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Station 17 – Alles für Alle

station17

Als Projekt einer Wohngruppe 1989 in Hamburg gegründet setzt sich die Band Station 17 aus behinderten und nichtbehinderten Musikern zusammen. Innerhalb der 25 Jahre entstanden 6 Studio- und 2 Remixalben. Einige der Musiker von Station 17 kennt man durch ihr bisheriges Schaffen, wie etwa Schlagzeuger und Sänger Alexander Tsitsigias von Schrottgrenze oder Bassist Hauke Röh von Frau Potz.

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Genesis – R-KIVE

R-Kive - Tribe Online Magazin

Peter Gabriel, Steve Hackett, Tony Banks, Mike Rutherford und Phil Collins schicken uns zusammen auf eine Reise über 37 Songs und Geschichten von Genesis.

Hits wie “Cinema Show”, “Mama” oder “Land Of Confusion” – plus die großen Hits der Solo Platten von Peter Gabriel, Phil Collins, Steve Hackett und natürlich auch von Mike and The Mechanics sind auf

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Electric Six – Human Zoo

e6humanzoo

Das erste Mal hörte eine breitere europäische Bevölkerungsschicht von Electric Six, als man 2002 mit der Single “Danger! High Voltage” unter anderem bei Top Of The Pops auftrat. Jener Song, oder auch “Gay Bar” waren fortan Glücksfälle in den Discotheken und auch auf Partys mit Mainstream-Publikum. 70s Disco, stramme Gitarren und Texte bar jeglicher Subtilität sind seit jeher

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Hämatom – X

haematim-cd-cover-tribe-online

Zu ihrem 10 jährigen Jubiläum veröffentlichen die maskierten Jungs von Hämatom ihre neue Platte “X”. Wobei, soviel neues gibt es eigentlich nicht. Es handelt sich viel mehr um eine Doppel CD, die handelt es sich bei CD1 um eine ausgewählte Liste von Coversongs. CD2 ist dagegen eine Best-OF. Dabei wurde auf jede CD ein neuer Song

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Imogen Heap – Sparks

imogenheap

Die britische Sängerin Imogen Heap veröffentlichte jüngst ihr neues Album “Sparks”. Man hört dem Album das von der Musik bewegte und dominierte Leben der Komponistin, Musikerin und Musikproduzentin aus Essex förmlich an. Ihr Albumdebut “iMegaphone”, auf dem sie u.a. mit Dave Stewart und Guy Sigsworth zusammenarbeitete, erschien 1998. Zusammen mit Sigworth bildete Imogen Heap später dann auch das

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Combineharvester – Brikks

combineharvester

Combineharvester war bisher die Solo-Beschäftigung des in Basel und London lebenden Musikers Marlon McNeill. Für das neue, vierte Album “Brikks” ist Combineharvester mit Bassist Samuel Tschudin und Schlagzeuger Miro Widmer zum Trio angewachsen.

Und ähnlich wie ein Mähdrescher brauchen auch die Kompositionen auf “Brikks” sehr viel Platz. “Two Eyes” ist da noch der kompakteste Song mit seinen 3-einhalb

weiterlesen…