Vermerkt unter: Reviews

Odeville – Helion

odeville

Hamburg ist die Heimat der Band Odeville. 2007 gegründet besteht die Gruppe aus Sänger Hauke H., Gitarrist David Bergert, Bassist Felix S. und Schlagzeuger Sascha G. Im DIY-Stil erarbeitete man sich alles selbst. 2009 gab man mit “I Am Tourist”, das hauptsächlich englischsprachig daherkommt, das Albumdebut. Nach dem Zweitling “Heimat”, mit dem man den schwenk zur deutschen Sprache

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Triggerfinger – By Absence Of The Sun

triggerfinger

Die belgische Band um Sänger und Gitarrist Ruben Block besteht bereits seit 1998. Bisher eher im Alternative-, Bluesrock- und Stoner-Umfeld bekannt, landete man 2012 den Megacoup – wahrscheinlich eher unbeabsichtigt – indem man ein Cover des Songs “I Follow Rivers” unplugged im hollänischen Radio spielte. Die aufgrund der viralen Verbreitung veröffentlichte Single ging weg wie die warmen Semmel

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Kyng – Burn The Serum

Kyng - Burn The Serum - Tribe Online Magazin

Hat so’n büschen was von Alter Bridge, wa?”, war nach kurzem Anspielen einiger Songs mein erster Eindruck. Kollege Gunnar quittierte das mit einem kurzen “noch’n bisschen satter”… Umso erstaunlicher zunächst, dass hinter Kyng nur drei Leute stecken: ein Schlagzeuger (Pepe Clarke), ein Bassist (Tony Castaneda) und ein Gitarrist, der zudem am Mikroständer steht (Eddie Veliz), bilden das 2008

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Chupacabras – Palante

Chupacabras - Palante - Tribe Online Magazin

Uaaaah! Anderthalb Meter groß, mit Stacheln auf dem Rücken und wie ein Chamäleon die Farbe wechselnd? Ziegen die Kehle aufschlitzend und ihnen das Blut aussaugend? Das ist der Chupacabra(s)! Ein modernes Fabelwesen. Eine urbane Legende. Praktisch der Yeti oder das Ufo der Tierwelt Süd- und Mittelamerikas.

Nein, das wird hier jetzt kein Workshop in Kryptozoologie, aber nach eben

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Rain Diary – The Lights Are Violent Here

Rain Diary - The Lights Are Violent Here - Tribe Online Magazin

Informationen über die finnische Band Rain Diary zu finden, ist nicht gerade einfach. Einen Wikipedia-Eintrag gibt es nur auf Polnisch, die eigene Website verlinkt auf die Band-Konten verschiedener sozialer Medien, wo aber neben Fotos und Videos auch wenig zu finden ist, während die kurze Band-Bio bei Last.fm wohl irgendwann entfernt wurde und nur noch im Cache von Google

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Mother´s Cake – Creation´s Finest

motherscake

Das 2009 gegründete Innsbrucker Trio Mother´s Cake präsentiert mit “Creation´s Finest” sein erstes Album. Als musikalische Einflüsse führen die Österreicher Bands und Musiker wie Led Zeppelin, The Mars Volta, Pink Floyd, Primus, Jimi Hendrix, Rage Against The Machine, Cream oder die Red Hot Chili Peppers an. Was zunächst krude klingt macht über die Albumspielzeit durchaus Sinn. So sind

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Hong Faux – Hello Neptune

Hello Neptune Cover

…vier Jungs aus Schweden machen´s spannend. So oder ähnlich könnte der imaginäre Untertitel der neuen EP Hello Neptune heißen, die diese Woche in die Läden kommt. Nachdem Hong Faux 2010 zum ersten mal von sich hören ließen, weiß wohl immer noch niemand so richtig, was der Band-Name wohl bedeutet (Ich weiß noch nicht einmal, wie ich den Namen

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Subway to Sally – Mitgift

71za4kelmYL._SL1200_

“Mördergeschichten” – Der Untertitel dieses Albums spricht bereits Bände. Was das Lyrische, sowie das Musikalische angeht. Die Texte handeln von Mordfällen aus dem 5. Jahrhundert, die musikalisch so in Szene gesetzt werden, dass man an der Grausamkeit der Taten gar nicht mehr zweifeln mag. Eric Fischer, der Sänger von Subway to Sally, singt manchmal aus der Perspektive eines

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Santiano – Mit den Gezeiten (Special Edition)

Santiano - Mit den Gezeiten - Tribe Online Magazin

Die fünf Shanty Rocker aus Flensburg kommen hier mit ihrem zweiten Studioalbum “Mit den Gezeiten” als Sonder-Edition mit fünf Extra-Songs daher und knüpfen an ihr Debütalbum “Bis ans Ende der Zeit” nahtlos an. Eine frische Mixtur aus Schlager, Irish Folk und Shanty wird hier auf dem 18 Titel starken Album zum Besten gegeben. So kann man sich auf

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Shakira – Shakira

Shakira - Shakira

Vor knapp einer Woche erschien das aktuelle Album der Sängerin Shakira auf dem Label Sony. Nachdem die Dame 2011 bei dem Label Roc Nation (Jay Z) unterschrieben hat, wird es auch Zeit endlich etwas zu veröffentlichen. Warum nicht in dem Jahr, an dem sich die Fußballweltmeisterschaft in Brasilien stattfindet.

Es ist natürlich nicht verwunderlich, dass die erste Single

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Lacuna Coil – Broken Crown Halo

Press_Cover - Tribe Online Magazin

Ich muss gestehen, ich war ein bisschen überrascht nach dem ersten Durchlauf von “Broken Crown Halo”. Zwar ist die Handschrift der Italiener noch immer deutlich zu hören, aber auch, dass sich die Band weiterentwickelt hat.

Noch immer hat der Sound etwas Düsteres, Mysteriöses, eben das was der Band die Gothic-Attitüde eingebracht hat.

Dazu kommen auch diesmal einige,

weiterlesen…