Vermerkt unter: Reviews

Ashes You Leave – The Cure For Happiness

Beim Ausdruck “The Cure For Happiness” fällt mir spontan mein Steuerbescheid ein – wollen wir doch mal sehen ob mich dieses Album auf andere Gedanken bringen kann. Gothic Metal mit Sängerin, dass dürfte doch was für meine Ohren sein. Doch Ashes You Leave sind mehr, denn auf dem Album wechselt weiblicher Gesang mit männlichen Growls ab – kein Wunder guckt Euch den Namen der Plattenfirma an.

So falsch liege ich hier dann nicht, mit Klavierintro geht es schon gut mit “Devil In Disguise” los, gut gefällt mir auch die allgemeine Instrumentierung der Platte, den die häufig verwendete Geige sorgt für Atmosphäre und gibt den Songs zusätzlich Tiefe. Die Band zeigt sich dabei variabel, hat keine Angst mal eher progressiv und dann wieder düsterer, härter wie bei “Summers End” zu klingen und sogar ein Instrumental ist mit “The Cure” am Start das dann in den Titeltrack übergeht.

The Cure For Happiness” ist ein interessantes Album, das speziell durch die Instrumentierung und den Wechselgesang überzeugt.

Ashes You Leave - The Cure For Happiness
Ashes You Leave
The Cure For Happiness
(Rock N Growl Records )

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>