Vermerkt unter: Reviews

Fox Named King – Feiertage

Fox Named King nennt sich diese junge, sympathische Band aus dem nordbadischen Elztal (bei Mosbach gelegen). Gegründet bereits 2009 veröffentlicht man nach den EPs “Helden” und “Mitten ins Herz” nun endlich das Albumdebut “Feiertage”.

Der Albumname “Feiertage” klingt eher nach einem Partyalbum, doch haben Fox Named King textlich einiges mehr zu sagen. Man übt sich unter anderem in Konsumkritik (“Kaufrausch”), kümmert sich um das Zwischenmenschliche (“Mitten ins Herz”, “Alles auf Anfang”), gewährt Einblicke ins Seelenleben (“Diese Stadt”), liefert feine Beobachtungen des Alltags (“Pirat”) oder versucht aufzurütteln (“Feueralarm”). Die Band wirft mehr Fragen auf als Lösungen zu bieten, aber das ist Punkrock! Musikalisch lässt man es ordentlich krachen, stilistisch gibt es Solides ohne große Überraschungen, Fox Named King bieten eben Punkrock, das aber mit Leidenschaft und auf sehr ordentlichem Niveau. Da die Kollegen vom Visions die Jungs schon ordentlich lobten braucht es unsere Bauchpinselei sicher nicht mehr, aber: Fox Named King habens druff!

Fox Named King - Feiertage
Fox Named King
Feiertage
(Blue Cat Music)

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>