Vermerkt unter: Reviews

Give Em Blood – Seven Sins

“Seven Sins” ist das erste Album der österreichischen Band Give Em Blood. Die Jungs kommen aus der Steiermark, die uns auch schon den Governator Arnold Schwarzenegger bescherrt hat.

Dieser erste Longplayer entwickelt ähnlich viel Wucht wie der Body-Builder und zielt direkt auf die gegnerische Zwölf. Eingeleitet mit einem Intro “Introduction” polltert “Beautiful Black Give_em_Blood_Promo_2 - Tribe Online MagazinHeart” direkt los. Auch in circa der Mitte der Platte folgt ein weiteres Intro “Interlude” und die immer wieder gibt es Samples die zu dem jeweiligen Thema des Songs passen.

Der Albumtitel “Seven Sins” ist dabei gleichzeitig Konzept, denn das Album handelt von einer Beziehungsgeschichte und jeder der sieben Songs wiederum von einer der (ebenfalls) sieben Todsünden.

Das ganze kommt teilweise recht düster und mysteriös daher und erinnert mich von der Gesamtstimmung zeitweise sogar an Neurosis. Eine interessante, tiefgründige Platte die ordentlich abgeht.

Give Em Blood - Seven Sins
Give Em Blood
Seven Sins
(Bastardized Recordings)

Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
Twitter

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>