Nick Cave & The Bad Seeds – Ein Artbook von Reinhard Kleist

…und als Bonustrack das ‚Making Of‘ und ‚Deleted Scenes‘ zu Reinhard Kleists gezeichneter Quasi-Biografie des australischen Künstlers Nick Cave, ‚Mercy On Me‘. Wobei es sich hierbei eher um eine kostenpflichtige Zugabe handelt. Das Artbook erzählt die kurze, persönliche Vorgeschichte von Reinhard Kleist zu ‚Mercy On Me‘ und bringt Skizzen als … Weiterlesen

In Extremo – 40 Wahre Lieder (Best Of)

Zum 20. jährigen Bandbestehen erscheint das Best Of Album von In Extremo. Angelehnt an die „Wahre Jahre Jubiläumstour“ gaben Dr. Pymonte und das letzte Einhorn ihrem Album den Namen „40 Wahre Lieder“. Hört man sich die Songs auf den CDs´s an, so stellt man fest, dass „40 Wahre Lieder“ so … Weiterlesen

The Weyers – Out Of Our Heads

Raus aus den Köpfen, die Murmel vom Ballast befreien: Ein Bluesriff angestimmt und alles rauslassen… Ganz so einfach ist die Rezeptur des Weyers Sound dann aber doch nicht zu beschreiben. Lukas und Adrian Weyermann aus Zürich sind The Weyers, ‚Out Of Our Heads‘ das zweite Album des Duos. Beide können … Weiterlesen

Gary Numan – Savage (Songs From a Broken World)

Ende der Siebziger, Anfang der Achtziger war er ein Pionier der elektronischen Musik und beeinflusste und inspirierte so Künstler verschiedenster Genres (von Prince über Trent Reznor bis hin zu Dave Grohl). Nach einigen Erfolgen verkrampfte er aber irgendwie, konnte das Publikum lange nicht mehr überzeugen und verschwand, trotz zahlreicher zwischenzeitlicher … Weiterlesen

Prophets Of Rage – Prophets Of Rage

Ein Jahr ist es her, da taten sich die Rage Against The Machine – Begründer Tom Morello, Tim Commerford, Brad Wilk, der Public Enemy Chuck D und B-Real von Cypress Hill zusammen und veröffentlichten die EP The Party´s Over. Mehr aus politischen Gründen denn aus musikalischen. Hauptsächlicher Grund war die … Weiterlesen

Nick Cave – Mercy On Me

Ein finsterer Western. Ein Junge verlässt die Enge seines Zuhauses, das mit einem tobsüchtigen Vater und der weinenden Mutter kein Heim mehr für ihn ist. Es ist der Text zu ‚The Hammer Song‘, der hier bebildert wiedergegeben wird. Szenenwechsel: Australien. Eine ‚Stand By Me‘-Idylle. Junge Lümmel, die sich mit Tagträumereien, … Weiterlesen

Romano – Copyshop

Links und rechts geflochtene Zöpfe wie aus dem Styleguide für junge Oktoberfest-Besucherinnen, ost-europäisch wirkende Gesichtszüge, die an den russischen Präsidenten erinnern und Klamotten und Gesten wie die Kiez-Checker an der Ecke (nur stilsicherer). “Alles nur geklaut?”, könnte man sich fragen. Und doch ist Romano, der den meisten vor allem für … Weiterlesen

Symmetry

Zukunftsvisionen, in denen Computer so weit fortgeschritten sind, dass sie Menschen nicht nur in bestimmten einzelnen Aufgaben übertreffen sondern insgesamt auch intelligenter sind, gibt es zuhauf. Eine der bekanntesten ist natürlich Terminator, in der die Maschinen die Menschheit wegoptimieren wollen. Eine Dystopie, folglich. Die Comic-Miniserie Symmetry von Autor Matt Hawkins … Weiterlesen

Tori Amos – Native Invader

Ursprünglich hatte Tori Amos den Plan, sich für ihr neues Album nur bei einem Trip im vergangenen Sommer durch die Smoky Mountains in North Carolina inspirieren zu lassen, einem Ausflug in das Land ihrer Cherokee-Ahnen. Schließlich haben dann aber noch zwei ganz andere einschneidende Ereignisse die Themen der Songs mit … Weiterlesen

Festivalbericht: Reload Festival 2017

Das Sulinger Reload Festival gehört mittlerweile zum festen Bestandteil vieler Musikfans aus den verschiedensten Musikrichtungen. Die Fans kommen aus dem gesamten Bundesgebiet, aber auch weither gereiste Fans tummeln sich auf dem Gelände. So kam ein weiblicher Fan extra aus Panama nach Sulingen, um sich ihre Lieblingsband Trivium anzusehen. Den Anfang … Weiterlesen

Monster Magnet – Spine Of God (Re-Issue)

Monster Magnet aus New Jersey gehören ohne Zweifel zu den Bands, die man unter tausenden wiedererkennt. Ganz speziell lässt sich das über das Debüt „Spine Of God“ sagen, das 1991 nur auf dem europäischen Markt erschienen ist. Der sehr an Hawkwind orientierte Space-Rock mit Black Sabbath-Touch, der damals noch sehr … Weiterlesen

The New Roses – One More for the Road

Mittlerweile keine Newcomer mehr, bringen The New Roses ihr neues Album One For The Road an den Start. Nach ihrem Debut in Eigenregie im Jahre 2013 legten sie einen ordentlichen Senkrechtstart hin, der sie aus Deutschland heraus ohne Umwege in internationale Sphären katapultierte. Das Konzept wird straight durchgezogen: Wozu das … Weiterlesen