i.onik BTH-002 Bluetooth Headset

Ein bisschen komisch angesehen haben die mich schon, die letzten Tage in der Bahn und auf der Straße. Als dicker Mitbürger kein so ungewöhnliches Gefühl, allerdings gucken die sonst eher auf den Bauch als auf den Kopf. Was in diesem speziellen Fall wohl aber am BTH-002 Bluetooth Headset von i.onik gelegen haben dürfte. Wahrscheinlich ist es das futuristische Design dass die Blicke auf sich zieht. Vielleicht habe ich aber auch einfach einen zu großen Kopf für das schicke Headset.

i.onik BTH-002 Bluetooth Headset

„Ausgefahrener Bügel“

Obwohl, dank der ausziehbaren Bügel passt es eigentlich wunderbar auf meinen Kopf und die dazugehörigen Ohren. Die Lautsprecher sind dabei angenehm klein (103 Gramm leicht) und vermitteln speziell jetzt bei 30° Grad im Sommerlichen einen Tragekomfort ohne schwitzen, so wie das bei den größeren Kopfhörern die ich normalerweise benutze. Auf der Innenseite sind die Kopfhörer gummiert und sitzen so perfekt, man schwitzt aber weder unter dem Bügel noch den eigentlichen Lautsprechern. Einziges Manko ist eventuell die Starrheit des Bügels, die eine Mitnahm des Gerätes in z.B. einer Tasche erschwert da sich das BTH-002 nicht falten oder verkleinern lässt.

Hier handelt es sich aber viel mehr um ein Headset als einen Kopfhörer, denn das Gerät ermöglicht komfortables Telefonieren und relaxtes Musikhören dank des integrierten Mikrofons. Die Gesprächsqualität in unseren Tests ließ nichts zu wünschen übrig.

Normalerweise kennt man Bluetooth Headsets ja nur als „Ein-Ohr-Lösung“ und damit macht Musik hören so gar keinen Spaß. Das i.onik BTH-002 Bluetooth Headset von CnMemory könnt man sozusagen als das fehlende Bindeglied zwischen Handy-Bluetooth Headset und Kopfhörer für anspruchsvollen Musikgenuss bezeichnen.

Verbunden wir das Gerät dabei ganz einfach. Man drückt einfach den Ein/Ausknopf solange bis er abwechselnd Rot/Blau blinkt, danach wird das Headset (AVRCP und A2DP Bluetooth) dann ganz leicht von Endgeräten erkannt und kann gekoppelt werden. Dank Bluetooth® V2.1 mit Multipoint, lassen sich sogar um 2 Bluetooth Geräte gleichzeitig nutzen. Bei Verbinden sollte man das andere Gerät recht nah an das BTH-002 halten, wenn die Geräte verbunden sind bleibt die Verbindung in einem 10m Radius erhalten.

Ein Kabel braucht man nur vom Aufladen der Kopfhörer, dazu befindet sich ein Klinkensteckereingang an der Unterseite, dessen anderes Ende muss dann an einem USB Port eingesteckt werden um das Headset zu laden. In vier bis fünf Stunden ist es vollends aufgeladen und soll laut Hersteller dann bis zu acht Stunden halten. Und in der Tat hält die Batterie sehr lange, wird das Gerät übrigens vom Bluetooth-Host getrennt, schaltet es sich nach einiger Zeit ab.

i.onik BTH-002 Bluetooth Headset

Beide Modelle

i.onik BTH-002 Bluetooth Headset

Die Schalter am Kopfhörer

Ist das BTH-002 erst einmal mit einem Gerät verbunden, lassen sich sämtliche Funktionen wie Lautstärke oder das Annehmen oder Ablehnen von Anrufen, Stummschaltung des Mikrofons, Ablehnung von Anrufen und am wichtigsten für den Musikfan das das Wechseln der Tracks über Knöpfchen am Headset selbst steuern so dass man nicht erst wieder mühsam das Handy aus der Tasche kramen muss. Allerdings erfordert das ein wenig Übung bis man blind weiß wo die Knöpfe sind und diese bedienen kann ohne das Headset abnehmen zu müssen.

Im Musikbetrieb überzeugt das Headset durch prallen Stereo Sound. Die hochwertigen Lautsprecher lassen dabei nicht viel von der Musik nach außen dringen, so dass man sich in der Öffentlichkeit nicht scheuen muss richtig aufzudrehen. Fuck The Neighbors, play it loud – greift hier nur bedingt. Ankommende Anrufe werden übrigens automatisch eingeblendet und können dann angenommen werden oder eben auch nicht.

Erhältlich ist das i.onik BTH-002 Bluetooth Headset in schwarz und silber, CnMemory gewährt 2 Jahre Garantie.

Über das besprochene Medium

02_2
i.onik BTH-002 Bluetooth Headset
()
PC Hardware

Über den Autor des Beitrags

Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs

Weitere Beiträge des Autors

Über Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Kommentare

  1. der mecker fritze

    Mal ein wenig mehr zu dem Klang wäre besser gewesen also so detailiert auf das Design ein zu gehen

  2. Christian Wolf

    Das Headtset ist ein für jeden Situation geschaffenes Meisterstückchen.Tasten-Blind Ko-ordination stimmt.
    Akku Laufzeit ist Extra-Gigantisch.Liegt weich aber bestimmt am Ohr an. Bietet auch grösseren Köpfen Verstellspielraum und ist luftig gepolstert für den Sommer.Die Sprachverständlichkeit würde ich für mich gegenüber einem Sennheiser 550 Travel (299,-€) als gleichwertig bis besser bezeichnen.USB Laden lässt zu Hause an der Steckdose,wie am PC und im Auto keine Wünsche offen.
    Negativ:Micros USB,wäre da noooch eine Idee besser gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.