Rapoo 3000P

Gründe genug einmal die neue Wireless-Mouse-Serie von Rapoo unter die Lupe zu nehmen. Im Rahmen dieser neue erschienen Serie sind verschiedene Rapoo Maus-Modelle erhältlich. Im Einzelnen sind das die 3300P, 3000P und 3100P. Für unseren Test hat uns Rapoo freundlicherweise eine blaue Rapoo 3000P für einen Test zur Verfügung gestellt. Vielen Dank an dieser Stelle noch einmal. Erhältlich ist die 3000P in den Farben Grau, Blau, Rot und Gelb und die 3100P in Blau, Schwarz und Weiß. 

In der Verpackung befindet sich zusammen mit dem kleinen Nager ein sogenannter Nano-Empfänger. Er ist wirklich „nano“ und kaum großer als der eigentlich USB Stecker und wird lediglich von einer kleinen schwarzen Blende mit einem „Rapoo“ Schriftzug abgeschlossen. Der USB Stecker mit samt Blende lässt sich zum Transport auch in der Unterseite der Maus einstecken und dient dort quasi auch als Schlüssel um die Batterien im inneren der Maus zu tauschen. So verschwindet der Nano-Empfänger förmlich im USB Port und macht so speziell bei der Verwendung in Laptops, Netbooks oder Tablets eine schmale, unauffällige Figur. Ja sogar so unauffällig, dass es sich anbietet den Nano-USB-Stecker dort eingesteckt zu lassen, sollte man ausreichend USB-Ports frei haben.

Der Nano-Empfänger baut dann über eine 5.8GHz-Frequenz eine Funkverbindung zur Maus aus. Das funktioniert problemlos in einem Radius von bis zu 10 Meter. Die 5 GHz-Frequenzbänder haben den Vorteil, dass es weit weniger für Störungen anderer Funk-, Bluetooth- und WLAN-Geräte anfällig ist als die zumeist verwendeten 2,4 GHz-Frequenzbänder.

Klickt Euch durch unsere Bildergalerie:

Zu Verwendung angegeben sind für die Maus Windows Systeme ab Windows XP oder Mac OS X ab 10.4. In unseren Versuchen funktionierte die Rapoo 3000P auch auf Anhieb auf einem Asus Tranformer-Prime mit Android 4.0.3 Ice Cream Sandwich.

Sowohl unter Android als auch in Windows arbeitete die Maus in unseren Tests ruckelfrei und ohne Verzögerungen. Der optische Sensor mit seinen 1000 DPI haben wir dabei erfolgreich auf diversen Untergründen getestet, denn auf Grund Ihrer handlichen Größe eignet sich die Maus speziell für den Einsatz an portablen Computern.

Rapoo verspricht bis zu 18 Monate Betriebszeit pro Batteriesatz, was natürlich den Zeitrahmen unseres Tests gesprengt hätte. Wir haben aber selbst nach einer Woche Nutzung der Maus von mindestens acht Stunden am Tag noch keine Batterie-Probleme feststellen können. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann außerdem den Ein-/Ausschalter an der Unterseite des Nagers nutzen.

Abschließend bleibt zu sagen, dass die Schnurlose optische Maus 3000p eine feine kleine Maus auch für den schmalen Geldbeutel und große Erwartungen ist.

Über das besprochene Medium

mk_wmm3000pb_otherviews03
Rapoo 3000P
(Rapoo)
PC Hardware
Preis ca. 17,99 €

Über den Autor des Beitrags

Avatar

Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs

Weitere Beiträge des Autors

Avatar

Über Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Kommentare

  1. Von wegen alle Flächen…

    Auf meinem Mauspad geht das Ding gar nicht.

  2. Meine Maus schaltet sich ab, wenn sie ein paar sekunden nicht mehr bewegt oder benutzt wird und die rote LED blinkt dann mal oder leuchtet durchgehend oder gar nicht. Ich muss die Maus dann wieder aus und einschalten um sie weiter zu benutzen. Irgendeine Idee oder ein Vorschlag für mich wie ich das Problem beheben könnte?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.