Test: ARCTIC Freezer 64 PRO

Wer hier häufiger liest, der weiß dass ich mich gerne auch HTPCs beschäftige und ein zentrales Thema dabei ist immer die Wärmeentwicklung bzw. die Kühlung des Systems um selbige zu verhindern.  Bei „Wohnzimmersystemen“ kommt noch der Geräuschfaktor hinzu, es soll nicht ständig brummen oder summen während man einen Film geniesst.

Gerne habe ich also das Angebot angenommen diesen leistungsfähigen und dennoch leisen Kühler zu besprechen. Das Testmuster kommt aus dem Hause ARCTIC. Und bei dem Firmennamen darf man zu Recht gute Kühlwerte erwarten!

Freezer 64 Pro LüfterDas Unternehmen hat den Trend zu leisen Kühlern für Desktop PCs 2001 begonnen. Anfangs hat man vor allem für die Schweiz und in Deutschland produziert bis 2002 die ARCTIC COOLING (Hong-Kong) Ltd. Gegründet wurde um Beziehung zu chinesischen Produktionsstätten auszubauen. Seit 2005 gibt es auch einen Niederlassung in den USA. Das Kerngeschäft des Unternehmens lag bisher bei CPU- und GPU-Kühlern sowie Gehäuselüfter, in letzter Zeit werden aber auch Produkte aus dem Bereich Consumer Electronics beworben. Was erklärt warum aus ARCTIC COOLING die Dachmarke ARCTIC wurde.

Doch genug zur Firmenhistorie widmen wir uns dem Testmuster, das man uns freundlicherweise zur Ansicht aus Fernost gesandt hat. Der Freezer 64 PRO ist ein High Performance CPU-Kühler und für AMD Sockel FM1, AM3+, AM3, AM2+, AM2, 939 und 754 geeignet.

Der passive Teil der Kühlung findet über den Kühlkörper mit drei  double sided Heatpipes mit einem Durchmesser von 6 mm und mit 45 Alu-Lamellen mit einer Dicke von 0.4 mm statt. Das Design der Lamellen, vergrößert die Oberfläche zur Wärmeabführung dabei enorm. Der aktive Part erfolgt durch einen 92 mm Lüfter und 6 Heatpipes. Das Zusammenspiel der beiden Komponenten sorgt für effiziente Kühlung von 150 Watt sorgen.

Freezer 64 Pro Seite

Durch die Vibrationsdämpfung ist der Lüfter flüsterleise. Er verfügt über eine patentierte Fluid Dynamic Bearing  Aufhängung  durch die er mit nur 0,5 Sone, also sehr leise, betrieben werden kann.

Dank PWM-Steuerung läuft der Lüfter mit 900 – 2,200 RPM, aber immer mit so wenigen Umdrehungen wie möglich um bei niedrigst möglicher Geschwindigkeit die maximale Kühlleistung zu erreichen.
Während sich z.B. ein Standard AMD Lüfter circa  2.850 U/min. dreht und dabei 52,5 oC bei 0,8 Sone erreicht, rotiert der Lüfter des Freezer 64 PRO  nur mit 2.200 U/Min. und schafft 40,5 oC  bei erwähnten  0,5 Sone  (Messwerte abweichend je nach Prozessor.)

Ein weiterer Faktor für die Kühlleistung ist der Luftstrom im Gehäuse, gerade bei HTPCs ist dieser Faktor nicht zu unterschätzen. Auch hier bietet der Freezer 64 PRO ungeahnte Möglichkeiten. Dank des flexiblen Befestigungssystems kann man den  122 (L) x 96 (W) x 127 (H) mm  großen CPU-Cooler bei AMD Sockel in vier Richtungen installieren.

Freezer 64 Pro Installation

Dadurch das kann der Kühler bei vielen Prozessoren zum Einsatz kommen eine ausführliche Liste ist auf der Website des Herstellers zu finden.

Sogenannte „Pushpins“ sorgen für Stabilität und selbst wenig versierte Heimanwender dürften keine Probleme mit der Montage haben,  zumal die ARCTIC MX-4 Wärmeleitpaste bereits auf dem Kühler aufgetragen ist, so dass er wirklich nur noch installiert werden muss. Eine saubere Sache, ohne kleckern und klecksen.

Freezer 64 Pro Unten

ARCTIC gibt eine eingeschränkte Garantie von 6 Jahren

Über das besprochene Medium

Freezer 64 Pro Pack
ARCTIC Freezer 64 Pro
()
PC Hardware

Über den Autor des Beitrags

Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
Twitter

Über Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.