Test: TRENDnet Powerline Adapter TPL-405E / TPL-402E

Wer kennt das nicht der neue DVD-Player, Internetfernseher, Videorekorder oder die Soundbar hat eine Netzwerkbuchse. Der Router steht weit entfernt und WLAN Dongle kosten am Ende fast so viel wie ein neuer DVD Player. Eine Netzwerkbuchse wie im Büro wäre jetzt die Lösung, aber wenn man nicht beim Eigenheimbau vernetzt hat oder zur Miete wohnt, wird das nichts werden. Die Lösung heißt Powerline!
Powerline ist der Aufbau eines extrem schnellen Netzwerks über vorhandene Stromkabel – dabei wird ein (Netzwerk-)Signal mit Hilfe einer bereits vorhanden Infrastruktur – der Verkabelung für den Hausstrom – zu verteilt bzw. abgenommen. Im Bereich TCP/IP gibt es mittlerweile mehrere Hersteller für Adapter dieser Art – während in jüngster Zeit auch Geräte auf den Markt kommen die z.B. das TV-Signal für DVB-S oder DVB-C auf diese Art verteilen.

Vom US-Amerikanischen Netzwerkhersteller TRENDnet International Inc. aus Torrance in Kalifornien, erreichte uns ein TRENDnet TPL-405E Powerline Adapter sowie ein TPL-402E Modell für ein Review. TRENDnet sind ein führender Hersteller verdrahteter und drahtloser Netzwerklösungen stehen für höchste Qualität und geben auf dieses Produkt sogar 3 Jahre begrenzte Garantie.  Man darf also hohe Erwartungen an die beiden Adapter. Der Unterschied zwischen beiden Geräten sind vor allem die vorhanden LAN Ports. Der TPL-405E verfügt über 4 Ports während der TPL-402E nur einen Port zum Anschluss eines Gerätes zur Verfügung stellt. Dafür hat der TPL-402E eine integrierte Steckdose, so dass hinter dem Adapter weitere Elektrogeräte normal betrieben werden.

Wir wollen uns vor allem mit dem TPL-405E beschäftigen, sehen wir uns zuerst einmal die technischen Daten und Spezifikationen des  nur 105 x 75 x 73 mm großen und 170 g  schweren Gerätes an – das es übrigens in verschiedenen Varianten auch für andere Stromnetze/Steckdosen wie die USA oder Großbritannien gibt.

TPL-405E Verpackung

TPL-405E Verpackung

Der Adapter bedient alle gängigen Standards wie IEEE 1901, HomePlug AV, IEEE 802.3, IEEE 802.3x, IEEE 802.3u und IEEE 802.3ab. Angeschlossen können bis zu vier Geräte an 10/100/1000 MBit/s Auto-MDIX-RJ-45-Gigabit-Ports . Er ist also wie gemacht um schnell große Dateien zu übertragen, Spiele zu spielen, Musik herunterzuladen, NAS-Geräte oder die oben erwähnten Endgeräte einzubinden. Internettelefonie wir mittels automatischer QoS-Unterstützung durch Datenverkehrsklassifizierung und mehrere Vorrangwarteschlangen unterstützt.

Insgesamt können in einem Netzwerk maximal 16 Powerline Geräte zum Einsatz kommen und auf diese Art und Weise könnte man z.B. problemlos ein Mehrfamilienhaus oder auch einen kleinen Betrieb (128-Bit AES ist natürlich möglich) vernetzen zu Mal auch die Möglichkeit besteht bis zu 4 Powerline Netzwerke überlappend einzurichten. Insgesamt lässt sich das Netzwerksignal damit über bis zu 300 Meter weit übertragen.

Als kleine Anekdote seitens des Herstellers sind die angegebenen Temperaturemfpehlungen zu erwähnen, nach denen Standorte mit arktischem Klima auf Grund der verschlagenen Raumtemperatur von 0° ~ 40°C  ausscheiden – immerhin kann das Gerät bei -20° ~ 70°C gelagert werden – so dass man auf einen Klimawandel hoffen dürfte.

TPL-405E seitlich

TPL-405E seitlich

TPL-402E seitlich

TPL-402E seitlich

Die Installation des Geräts ist kinderleicht, es muss lediglich ein Adapter mit einem Router verbunden werden während ein weiterer in eine beliebige Steckdose im gleichen Stromnetz gesteckt werden muss.  Die Adapter nehmen dann automatisch sicher verschlüsselte Verbindung auf. Sollte es dennoch Probleme geben oder eine andere Konfiguration gewünscht sein, steht eine Taste zur Verfügung mit der das Gerät synchronisiert und im Notfall auch auf Werkseinstellungen zurückgesetzt werden kann. Mit dieser Taste kann auch der bisherig Verschlüsselungsschlüssel geändert werden – sehr zu empfehlen.

In unseren Tests klappten die Verbindungen problemlos und Datenübertragung von NAS-Laufwerken, Skype oder FTP Betrieb zu keiner Zeit problematisch oder zu langsam. Das Zusammenspiel der beiden Adapter funktionierte reibungslos, wobei in unserem Test jeweils ein Adapter direkt am LAN Port der Reaktions Fritz! Box angeschlossen und der andere Adapter als Empfänger irgendwo im Haus platziert wurde. Die Geräte sollten direkt in einer Wandsteckdose betrieben werden, ohne Mehrfachsteckerleisten oder vorgeschaltetem Überspannungsschutz.

Zusätzlich steht für die Einrichtung der Adapter im Netzwerk ein optionales Verwaltungsprogramm zu Verfügung welches auf Windows 7,  Windows Vista oder Windows XP installiert werden kann– es spielt dabei keine Rolle ob es ein 32- oder 64bit System.

TPL-405E Front

TPL-405E Front

TPL-402E Front

TPL-402E Front

Der Betriebszustand des Gerätes wird über 5 LEDs angezeigt (3 beim TPL-402E) Eine LED die für Stromversorgung (PWR), sowie wie eine LED für die Powerline (PL) mit Anzeige der Verbindungsqualität – am besten (Grün), besser (Gelb), gut (Rot), keine (LED Anzeige) Verbindung (Aus). Die LEDs für die Gigabit-Ethernet-Verbindung (1-4) verhalten sich wie die Anzeige einer Netzwerkkarte sie leuchten, blinken oder ist sind im schlimmsten Fall aus.

Der Stromsparmodus verringert Leistungsaufnahme um bis zu 80%. Der Stromverbrauch des Gerätes liegt im aktiven Modus bei max. 6.4 Watt im Bereitschaftsmodus sind es sogar nur maximal  0.97 Watt. Alles auch mit einem schmalen Geldbeutel bezahlbar, was auch für den Preis von ca. 79 Euro pro Adapter gilt.

Über das besprochene Medium

TPL-405E Verpackung
TRENDnet Powerline Adapter TPL-405E / TPL-402E
()
PC Hardware

Über den Autor des Beitrags

Avatar

Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs

Weitere Beiträge des Autors

Avatar

Über Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.