Browse By

Fifa 17 – Frostbite und mehr!

Nicht nur wird es sich um das erste Fifa nach Messi handeln – der Vertrag mit dem Superstar ist ausgelaufen, nun werden James Rodriguez (Real Madrid), Eden Hazard (FC Chelsea), Anthony Martial (Manchester United) und Marco Reus (Borussia Dortmund) das Cover zieren – sondern es gibt auch viele andere interessante Neuerungen bei der Fifa-Serie.
Die Pressekonferenz von Electronic Arts ist vorbei , zwei neue Trailer wurden gezeigt, und es gab eine Live Schaltung nach London, wo auch José Mourinho zu Gast war.

Fifa17„The Special One“ soll wohl dieses Jahr seine Erfahrungen mit einbringen und als Gallionsfigur stellvertretend für die restlichen Premier League-Trainer fungieren – denn diese werden erstmal komplett im Spiel zu sehen.

Ein Feature das wir sicherlich auch der Frostbite-Engine zu verdanken haben, die der Publisher schon bei anderen Spielen wie Battlefield oder Need for Speed verwandt hat. Der Hintergrund für den Umstieg ist, dass man an die Grenzen der bisherigen Ignite-Engine gestoßen ist und sich durch die Verwendung der Frostbite-Engine u.a. mehr Input an den anderen EA-Studios erhofft.

Was dürfen sich die Spieler nun davon erhoffen? Nun, zum einen dürfte klar sein, dass die Fifa-Franchise durch die neue Engine einen großen graphischen Sprung machen wird. Interessant dürften dabei vor allem Fluchtlichtspiele etc. werden, bei denen nun mittels Volumetric Lighting das Flutlicht in einem nächtlichen Stadion neblig erscheint.

Überhaupt scheint man mehr Wert auf das „Drumherum“ zu legen. So wird es z.B. mehr kleine Einspieler wie die Spielerbegrüßung im Spiel geben. Außerdem werden die Minispiele bei Offline-Games nun auch zu zweit spielbar sein.

Für den Ausbau der Atmosphäre spricht auch der neue Story-Modus „The Journey“. Das Ganze erinnert ein bisschen an Games wie NBA2k und ist in dieser Form erstmals in einem Fußball-Spiel zu sehen. Erster Kritikpunkt ist sicherlich, dass er nicht einfach in „Be A Pro“ integriert wurde sondern nur mit dem Charakter Alex Hunter spielbar ist.

Das Ganze ist ein bisschen wie die Story von Goal!. Es geht darum, sich als junger Spieler in der Premier League durchzusetzen. Neu dabei sind die Zwischensequenzen, die abseits des Platzes spielen und uns teilweise vor Dialag-Optionen bzw. -Entscheidungen stellen, die das weitere Spiel dann beineinflussen.

Youtube-Video per Klick auf das Bild laden. Davor bitte die Datenschutz-Hinweise im Impressum beachten!

Im Spiel ist das Ganze dann quasi „Be A Pro“. Man kann also auswählen, ob man das ganze Team oder nur Alex spielen will und muss verschiedene Objectives erreichen. Wie gesagt: Im Prinzip eine tolle Idee, wenn nur die Story nicht auf einen Charakter sowie auf die Premier League begrenzt wäre. Ich hätte mir gewünscht, dass sich das Ganze mit jedem Pro spielen lässt.

Die Spielergesichter sind nun detaillierter dargestellt, so dass man sogar die Augen der Kicker glänzen sehen soll und der Pferdeschwanz von Ibrahimovic oder Carrol nun konkret im Wind wankeln. Auch wird es deutlich mehr Animationen geben, dank der Frostbite-Engine können dreimal so viele Animationen wie üblich hinzugefügt werden.

Vom Gameplay her selbst, verspricht der Hersteller wie jedes Jahr Verbesserungen – es bleibt abzuwarten ob diese dann in der Community als solche wahrgenommen werden. Man denke nur an das No Touch-Dribbling von Fifa 16, das dann in ZigZag-Sprints in FUT gipfelte. Es war gerüchteweise zu hören, dass er wahrscheinlich auch drei neue Skill-Moves geben wird, die im Ansatz schon im neuen Trailer zu sehen sind. So sollen in FIFA 17 zum einen die Standardsituationen verbessert werden. Man hat an Darmstadt 98 oder der aktuellen Fussball-EM gesehen, wie entscheidend gute Standards für den Ausgang eines Fussballspiels sind.

Youtube-Video per Klick auf das Bild laden. Davor bitte die Datenschutz-Hinweise im Impressum beachten!

Es wird neue Elfmeter, Freistöße, Eckbälle und Einwürfe geben, bei denen der Spieler mehr Kreativität und Vielfalt in jede Situation mit ruhendem Ball bringen kann.
Die Kamera rückt dabei näher an den Spieler. Nach dem Freistoß bleibt die Kamera für eine kurze Zeit stehen, um die Flugbahn aus der Perspektive des Schützen zu sehen.
Beim Elfmetern darf nun getrippelt und beim Einwurf endlich an der Linie entlang „geschummelt“ werden. Am wichtigsten ist wohl aber, dass die Eckballe präziser werden sollen. Ein kleines Zielkreuz soll dabei helfen, und die Spieler gehen im Strafraum nun ordentlich zur Sache.

Überhaupt soll das Spiel insgesamt noch körperlicher werden, mittels einer neuen Pushback-Technologie soll sich die physikalische Interaktion der Spieler in jeder Situation anders auswirken. Die Engine kalkuliert die Balance eines Spielers. So wird es nun möglich sein, auch effektiv Laufwege mit dem Körper zuzustellen.
Sogar der Torwart kann angegangen werden und dabei den Ball verlieren oder es zu einer Karte für den Angreifer führen. Die Torhüter-KI soll ebenfalls noch verbessert werden, so dass 1:1-Situationen schwieriger werden und die Bälle gezielter zur Seite abgewehrt werden.

Hoffnung macht auch das neue Deckungssystem, das Spielern mit und ohne Ball mehr Kontrolle geben soll. So soll z.B. mit dem L2-Trigger und des linken Sticks der Ball abgeschirmt werden können. Es soll sogar möglich sein, z.B. einen abgeschlagenen Ball direkt abzuschirmen und unter Kontrolle zu bringen.
Natürlich ist das aber nicht das Mass aller Dinge, denn mit einem gezielten und gut getimeten Tackling lässt sich der Ball aber auch einem abschirmenden Gegner abnehmen – man darf gespannt sein. Übrigens können die Torhüter nun auch etwas gezielter und flacher abschlagen.

Auch die AI soll sich stark verbessert zeigen. Die Läufe der Mitspieler sollen so neue Angriffsmuster ermöglichen. Das Problem bei der Ignite-Engine war z.B., dass Spieler nicht in Räume liefen, die schon von einem Mitspieler besetzt werden.

FIFA-17So dass es z.B. schwierig wurde einen Raum zu überlagern und Angriffsituationen durch Überzahl zu gestalten. Die Spieler können mehrere neue Laufwege wie den angetäuschten, direkten und abgebrochenen Lauf einsetzen, um noch aktiver zu bleiben, wenn sie nicht in Ballbesitz sind.

Schafft man es nun also in eine Abschluss-Situation zu kommen bietet ein neues „Abschlusssystem“ die Möglichkeit Tore gezielter zu erzielen. Als Optionen stehen dabei z.B. ein harter Flachschuss oder ein Kopfball-Aufsetzer zur Disposition.

Zum Umfang von neuen Lizenzen, den Neuerungen beim beliebten Ultimate Team-Modus oder anderen gab es traditionell zu diesem Zeitpunkt noch kein Statement. Ein geleaktes Foto der Ankündiung der Fifa-Demo, weist aber auf einen „FIVE-A-SIDE“-Modus hin. Soll heißen: Eventuell klassischer 5 gegen 5-Fußball, womöglich sogar im Kleinfeld. Wir sind gespannt.

Über den Autor des Beitrags

Hody

Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs und liebt seine Xbox

Weitere Beiträge des Autors

Follow Me:
TwitterFacebookLinkedInReddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: