G.O.D. – Blackbeard – Drunk and Bad

Gar nicht so einfach herauszufinden wie hier nun eigentlich der genau Bandname lautet, laut Waschzettel handelt es sich um G.O.D. einer Band die Seit Mitte der Neunziger aktiv ist.

Die Formation und Bandleader Michael M. Jung ist vor allem live eine Attraktion, doch auch auf Tonträger ein Hörerlebnis. Inhaltlich geht es, wie es der Name suggeriert, um mit den sagenumwobenen Räubern und Herren der sieben Weltmeere, der auch schon für so machen Piratenfilm herhalten musste und stellenweise auch um okkulte Themen die mit dem Piratenthema einhergehen. Musikalisch erinnert der Sound der Odenwälder an andere Bands wie Subway To Sally, In Extremo oder andere Mittelalter-Metal Acts.

Aber eben nur auf Grund der auf „Drunk and Bad“ verwendeten Instrumente wie keltischen Trommeln, Dudelsack, Fiddel und Banjos oder Mandolinen. Es kommt ein Feeling von keltischer Folklore auf.

Über den Autor des Beitrags

Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
Twitter

Über Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.