Madden NFL 13

Es ist wieder Zeit für eine neue NFL Football Saison, in der sich die Männer auf dem Spielfeld belauern, während ihre Hände im Boden festgekrallt sind und sie sich ihre Spielzüge zuschreien. Natürlich bringt EA Sports, anlässlich der neuen Saison, eine Neuauflage seiner erfolgreichen Madden NFL Reihe. Eine Frage, die sich sicher einige stellen ist: Lohnt sich die Anschaffung? Gibt es wirklich ein neues Feature das aus dem Game ein „must have“ Titel macht? Oder tut es das alte Madden NFL noch ein Jahr, zudem ja Football hierzulande nicht so populär ist?

Madden NFL 13  - Tribe Online MagazinWer Madden NFL 13 zum ersten Mal spielt, dem wird das neue schöne Menü auffallen, welches der Kachelstruktur vom FIFA sehr ähnelt. Von hier aus sind alle Game Modi schnell erreicht. Außer den üblichen Spielmodi ist auch dieses Mal das Ultimate-Team mit an Bord, wo ihr per Sammelkarten euer Dream-Team zusammenstellen könnt. In Connected-Careers könnt ihr die Karriere zocken, welche leicht verbessert wurde. Wie gewohnt könnt ihr ein Team Managen oder euch gleich einen Spieler erstellen. Im Laufe der Karriere sammelt ihr Erfahrungspunkte mit denen ihr die Skills eures zukünftigen Superstars verbessern könnt. Natürlich gibt es einige neue Features, so könnt ihr mit euren Spielkameraden über X Box Live zusammenwirken oder Eure Mannschaft über das Web oder dem Smartphone organisieren.

Madden NFL 13  - Tribe Online Magazin

Nun gibt es die Impact Engine auch im Madden NFL 13! Einige von euch kennen sie bestimmt schon von den Titeln FIFA und NHL. Die Spieler sind nicht mehr so starr und reagieren ganz unterschiedlich auf Tackles und Richtungswechsel. Einige Defizite gibt es jedoch schon noch. Wenn die Meute ineinander rauscht, werden die Spieler ganz merkwürdig voneinander weggestoßen, was darin resultiert das die Spieler echt seltsam wegfliegen und sich komisch stapeln. Trotz eines harten Tacklings, kann es vorkommen, das der Player mit dem Ball, sozusagen ungehindert weiterlaufen kann, obwohl er in der Realität schon lang niedergestreckt wäre. Annähernd gleich verhält sich das auch beim restlichen Spielablauf. EA Sports hat angekündigt noch in diesem Jahr einige Verbesserungen bei den Würfen und der Spielintelligenz der Verteidiger vorzunehmen. Die Teamkameraden reagieren oft sehr Träge, wenn ihnen Pässe zugeworfen werden, dafür funktioniert das Ganze in der Verteidigung sehr viel besser, was aber auch bedeutet, das euer Spiel durch eine verbesserte Verteidigung unheimlich erschwert wird.

Madden NFL 13  - Tribe Online MagazinWer garantierte Football-Atmosphäre genießen möchte, hat mit Madden NFL 13 genau die richtige Wahl getroffen. EA Sports hat es mit einigen sehr gut umgesetzten Verbesserungen geschafft, auch in diesem Jahr wieder das Spielniveau etwas anzuheben. Die Kommentatoren Jim Nantz und Phil Simms sind die Ersten, die euch auffallen werden, da sie dieses Jahr erstmals als 3D-Modelle daher kommen. Die Kommentatoren begrüßen euch vor dem Spiel von ihren Plätzen aus und geben dabei ihre Beurteilungen zu den bevorstehenden Ereignissen ab. Die Gesichtsmimik wurde dabei sehr gut umgesetzt. Auch die akustische Wiedergabe der Kommentare ist recht passabel. Beeindruckend sind auch die neu aufgemachten TV-Spots, Kameraperspektiven sowie den Intros vor jedem Spiel. Dort werden die wichtigsten Spieler beider Mannschaften in einem kurzen Clip vorgestellt.

Wie gewohnt bringt das Game eine super Madden-Grafik mit sich. Das Gameplay ist flüssig, die Texturen und Animationen beeindruckend und die Sounds passen sehr gut in das sehr gut gelungene Gamefeeling.

Während ihr in Connected-Careers mit euren Spielkameraden ein Franchise aufbaut, könnt ihr auch in den anderen X Box Live Modi wie Einzel- oder Teammatches mit euren Freunden, zusammen oder gegen sie, gegen Zocker auf der ganzen Welt antreten. In den Communities könnt ich euch außerhalb der Stadien mit anderen Madden NFL 13 Gamern treffen und zu Matches verabreden. Das Gameplay ist flüssig kommt dabei ohne nervige Spielhänger aus. Über fehlende Kontrahenten, mit denen ihr euch messen könnt, braucht ihr euch keine Gedanken machen, da ja Madden NFL 13 einen hohen Bekanntheitsgrad genießt.

Madden NFL 13  - Tribe Online MagazinFazit: Madden NFL 13 ist ohne Frage ein Madden-Spiel, wie wir es gewöhnt sind. Die Impact Engine lässt uns einige schön anzuschauende Tackles sehen und bringt obendrein noch neue Möglichkeiten beim Gameplay mit sich. Jedoch hat sie an der einen oder anderen Stelle noch einige Defizite. Mit den Modifikationen beim Gameplay hat man den richtigen Weg eingeschlagen, dies wird aber ab-und-zu-Zocker wohl kaum auffallen. Die 3D Kommentatoren, von denen ihr vor jedem Game begrüßt werdet, sind ein guter Einfall gewesen. Alles in allem wurde bei der Aufmachung an den richtigen Stellen gefeilt. Die Verbesserungen im Connected-Career-Modus, wie z. B. die Mannschaft mit dem Smartphone zu managen, halten sich in Grenzen und bringen für Offline-Zocker ansonsten keine Neuerungen mit sich. Für Fans ein Muss und für alle anderen tut es auch noch die alte Version.

Über das besprochene Medium

Madden NFL 13 - Tribe Online Magazin
Madden NFL 13
(EA Sports)
für XBox360
Preis ca. 50 €

Über den Autor des Beitrags

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.