Browse By

Aquablue – New Era 02: Siebengestirn

Aquablue New Era 01 - Siebengestirn - Tribe Online MagazinDie neue Generation der Aquablue-Reihe geht weiter (unser Review zum ersten Band hier) – mit dem zweiten Band namens “Siebengestirn”.

Längst haben sich die Menschen um Charles Landon auf Ouvea bzw. auf Aquablue, der Heimat ihrer Vorfahren, wie sie sagen, eingerichtet. Trotzdem werden sie von den blauen Ureinwohnern kritisch beäugt und nur mit Murren und unter strengen Auflagen geduldet.
Umweltverschmutzende Industrie ist nicht gestattet und genau so wenig natürlich der Export von Rohstoffen. Eine Landeerlaubnis erhalten ohnehin nur Schiffe mit relativ geringer Tonnage – die “Stromboli” ist da eine Ausnahme – und ohne Waffen. Und die Schiffe, die kommen, haben auch nur eine beschränkte Aufenthaltserlaubnis.
So leben die beiden Völkchen also nebeneinander und aneinander vorbei.

Dann gibt es da noch die riesigen Industriehallen am Nordpol, deren Betrieb auch nur durch ein Schlupfloch in den Bestimmungen möglich ist. Was dort im Schilde geführt wird und wer überhaupt dahinter steckt, versuchen Nao und seine Freunde herauszufinden. Auf die Art, einfach nett zu fragen, erreichen sie allerdings nicht viel. Ein anderer Plan muss her. Während Rabah am Nordpol verbleiben und sich der Sache annehmen möchte, macht Nao auf dem Rückflug bei einem Abstecher zu einem der Monde eine Begegnung der gefährlichen Art…

Aquablue New Era 01 - Vorschau Seite 10 - Tribe Online Magazin

© für die deutsche Ausgabe: Splitter Verlag

Aquablue New Era 01 - Vorschau Seite 11 - Tribe Online Magazin

© für die deutsche Ausgabe: Splitter Verlag

Für all diejenigen, die bereits Bekanntschaft mit der Serie gemacht haben, muss man wohl kaum erwähnen, dass die ordentlich spannende SciFi-Geschichte mit Zutaten wie Politik und Wirtschaftsgier und einem gewissen Natur-Faktor packend erzählt und von Reno toll gezeichnet ist.
Die Story ist lässt sich allerdings Zeit und erzählt pro Band immer nur einen relativ kleinen Teil. Action-Szenen sind nicht gerade üppig, aber, wie ich finde, ausgewogen platziert. Die zu erahnenden Umfänge der Story und deren Detailreichtum faszinieren aber sofort. Nicht zuletzt auch die phantastische Umgebung, in der man sich als Leser findet.

Der im Review zum ersten Band angesprochene Realismus bei den Umgebungen fiel mir diesmal beim Durchlesen nicht ganz so stark auf. Das mag allerdings auch ein Stück weit ein Gewöhnungseffekt sein. In jedem Fall sind die Szenarien aber zeichnerisch und farblich ein Erlebnis.

Meiner Meinung nach ist “Aquablue – New Era 02: Siebengestirn” bzw. die Serie großartig und ich freue mich schon auf die Fortsetzung im Frühjahr 2014. Einsteiger sollten natürlich mit dem ersten Band beginnen.

Ein paar Seiten Leseprobe findet ihr beim Splitter-Verlag:
http://www.splitter-verlag.eu/aquablue-new-era-bd-2-siebengestirn.htmlViele weitere Comic-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Aquablue New Era 01 - Siebengestirn - Tribe Online Magazin
Aquablue – New Era 02: Siebengestirn
Régis Hautìere, Reno
Hardcover, 48 Seiten
(Splitter)

Über den Autor des Beitrags

Gerald

Gerald

Hört so ziemlich alle Genres querbeet, von Heavy bis Electro, von Folk-Pop über World und Rock bis Hip-Hop. Ehrliche, handgemachte Musik ist aber noch die beste und Radio-Rotation ist evil. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Ist zudem hauptsächlich für unsere Comic-Abteilung verantwortlich und spielt hin und wieder auch gerne mal an der (Nintendo-)Konsole.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
Flickr

One thought on “Aquablue – New Era 02: Siebengestirn”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: