Browse By

Before Watchmen: Rorschach

Before Watchmen - Rorschach - Tribe Online Magazin

Über ein Vierteljahrhundert ist es her, dass Alan Moore mit seinem Comic “Watchmen” ein ganz eigenes Superhelden-Universum erschaffen hat. Nun erscheint eine Reihe von Prequels bei uns, die die Vergangenheiten der einzelnen Helden erzählen.

Brian Azzarello und Lee Bermejo haben sich Walter Kovacs alias Rorschach gewidmet. Dessen Markenzeichen: Hut, Trenchcoat und vor allem die namensgebende Stoffmaske, die er über seinem Gesicht trägt und deren Muster ständig wechselt. Superhelden-Fähigkeiten besitzt er keine, dafür eine schier endlose Widerstandsfähigkeit und echte Qualitäten beim Austeilen.
Sein Problem: er ordnet alles strikt in Schwarz und Weiß, Gut und Böse, ein. Und von Letzterem sieht er in den Straßen der Großstadt massig: Elend, Prostitution und Banden- und Drogenkriege wohin das Auge blickt. Diese Eindrücke wirken in ihm wie ein Geschwür, das es zu bekämpfen gilt. Und mit jedem Tag scheint er diesen Kampf brutaler und kompromissloser zu führen.

Die Story spielt in New York, Ende der 70er Jahre. Durch den kurz zuvor erlassenen Keene-Act wurden die Selbstjustiz übenden Vigilanten bzw. das Superheldentum offiziell verboten. Eine Ausnahme gilt nur für diejenigen, die für die Regierung arbeiten. Unseren Helden interessiert so etwas aber natürlich nicht die Bohne.
Er ist einem Serienkiller (der “Barde”) auf der Spur, der seinen Frauenopfern mit Vorliebe irgendwelche, lyrisch nicht gerade wertvollen Verse in den Körper einritzt. Bei seinen “Ermittlungen” im Rotlichtmilieu gerät Rorschach an den Gangsterboss Rawhead und so in jede Menge Schwierigkeiten…

Before Watchmen Rorschach - Leseprobe Seite 6 und 7 - Tribe Online Magazin

TM & © 2013 DC Comics.
All rights reserved.

Before Watchmen Rorschach - Leseprobe Seite 7 und 9 - Tribe Online Magazin

TM & © 2013 DC Comics.
All rights reserved.

Immer wieder erzählt das Buch ein Stück der Geschichte über Einträge aus Rorschachs Tagebuch – natürlich in der bekannten, einsilbigen Art und Weise Rorschachs.
Die von Barbara Ciardo kolorierten Grafiken von Bermejo wirken einerseits extrem realistisch, sind aber andererseits extrem grell und übermäßig kontrastreich gestaltet. Sie treffen jedenfalls den richtigen Ton und bringen die Düsterheit und Brutalität der New Yorker Straßen und die Härte Rorschachs auf den Punkt.

Das Prequel, das alle vier Teile der Miniserie um Rorschach (“Damn Town” bzw. “Verdammte Stadt”) beinhaltet, und „dessen Rorschach“ passen sehr gut zum Original und stellen für Watchmen-Fans natürlich ein Muss dar. Einsteiger müssen aber nicht in die Röhre gucken, denn auch für sich alleine gesehen und ohne tiefere Vorkenntnisse der Watchmen-Story ist der Comic gut genießbar.
Neben “Rorschach” wird sich die “Before Watchmen”-Reihe selbstverständlich auch um die anderen Watchmen kümmern.

Eine Online-Leseprobe mit ein paar Seiten findet ihr hier bei mycomics.Viele weitere Comic-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Before Watchmen - Rorschach - Tribe Online Magazin
Before Watchmen: Rorschach
Brian Azzarello, Lee Bermejo
Softcover, 104 Seiten
(Panini)

Über den Autor des Beitrags

Gerald

Gerald

Hört so ziemlich alle Genres querbeet, von Heavy bis Electro, von Folk-Pop über World und Rock bis Hip-Hop. Ehrliche, handgemachte Musik ist aber noch die beste und Radio-Rotation ist evil. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Ist zudem hauptsächlich für unsere Comic-Abteilung verantwortlich und spielt hin und wieder auch gerne mal an der (Nintendo-)Konsole.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
Flickr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: