Red Hood und die Outlaws Megaband: Bd. 1: Dunkles Bündnis

Die Justice League oder das Suicide Squad sollte jedem DC-Kinogänger ein Begriff sein. Dass es aber genau dazwischen noch die Outlaws gibt, wissen wohl die wenigsten.

Story

Protagonist und Kopf der Outlaws ist Jason Todd, welcher der erste Robin von Batman war. Nach seiner Ermordung und Wiederauferstehung wurde dieser zu Red Hood. (Wer die Comic-Verfilmung Batman:The Killing Joke kennt, wird hier die Parallelen zum Joker, Red Hood und Robin verstehen)

Nun geht Jason als Red Hood seinen eigenen Weg und infiltriert die Unterwelt von Gotham City. Dabei stößt er auf Roman Sionis, besser bekannt als Black Mask. Um Black Masks Vertrauen zu gewinnen, lässt dieser sich darauf ein, für den Schurken ein magisches Artefakt zu suchen und zu stehlen. Während dieses Manövers begegnet er der abtrünnigen Amazone Artemis, welche ebenso auf der Suche nach einem magischen Artefakt ist. Dabei entdecken die beiden aber nicht den gesuchten Gegenstand, sondern einen Superman-Klon.

Batman Robin

©Panini Verlag / DC Comics

Um den gemeinsamen Feind, Black Mask, zu besiegen, werden die beiden Gegnern und der Superman-Klon Verbündete und zu dritt sind sie die neuen Outlaws, die außerhalb des Gesetzes den Kampf gegen das Verbrechen aufnehmen.

Was also mit Superman, Batman oder Wonder Woman klappt, wird zu einem dunkleren Pendant aus Red Hood (Batman), Bizarro (Superman) und Artemis (Wonder Woman). Im Gegensatz zu den drei DC-Protagonisten, wird mit den Outlaws der Antiheld in Perfektion präsentiert.

Ob sie es schaffen, Black Masks Verbrecherimperium zu stürzen, und welche Rolle das Artefakt dabei spielt, lest ihr im Comic.

Zeichnung

Für die Zeichnung wurde Dexter Soy angeheuert. Dieser ist unter anderem für Comics wie Captain Marvel oder Batman: Arkham Knight verantwortlich. Die Zeichnungen und die Kolorierung arbeiten optisch mit starken Kontrasten und einem entsättigten bis gräulichen Farblook, sowie satten Rot-Tönen. Dieser Look untermalt die düstere Gotham-Atmosphäre gekonnt.

Fazit

Red Hood und die Outlaws Megaband: Bd. 1: Dunkles Bündnis ist ein würdiger Comic, der ein anderes Licht auf das DC-Universum wirft. Die drei Protagonisten zeigen, dass ein DC-Comic auch gut ohne die typischen Helden auskommt (auch wenn Batman hier eine kleine Nebenrolle spielt). Ein gelungener Comic der sich gekonnt zwischen der Justice League und dem Suicide Squad einreiht.

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSave

SaveSaveSaveSave

SaveSave

SaveSaveViele weitere Comic-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Redhood und die Outloaws
Red Hood und die Outlaws
Dunkles Bündnis
Scott Lobdell,‎ Dexter Soy
Softcover
(Panini)

Über den Autor des Beitrags

Adrian

Macht mit viel Leidenschaft Fotos von Konzerten und hört am liebsten deutschsprachige Musik.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
Facebook

Über Adrian

Macht mit viel Leidenschaft Fotos von Konzerten und hört am liebsten deutschsprachige Musik.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.