Star Wars 26 – Darth Vader und der neunte Attentäter

Nachdem Palpetine die vollkommene Macht und den galaktischen Senat in das galaktische Imperium umbenannt hat, herrscht Chaos in der Galaxie. Der Comic  „Darth Vader und der neunte Attentäter“ ist eine Zusammenstellung der gleichnamigen Comic-Reihe aus den Jahr 2013, welche damals in fünf Ausgaben erschien. Geschichtlich reiht sich der Comic in die sogenannte „Legends“-Reihe ein (die original Reihe vor der Übernahme von Disney) und spielt kurz nach Episode 3: Die Rache der Sith.

Die Geschichte über dem wohl bekanntesten Bösewicht der Neuzeit handelt davon, dass dieser Ziel einer Attentäter-Reihe wurde, nachdem Vader den Sohn eines mächtigen Mannes getötet hatte. Dieser Auftraggeber möchte nun Vergeltung und sehnt sich nach dem Kopf des dunklen Lords. Nachdem acht Attentäter gescheitert sind, macht sich der rachsüchtige Auftraggeber auf die Suche nach einer geheimen Verbindung, die für einen gigantischen Preis (es geht dabei nicht nur um Geld) den Auftrag annimmt und ihren besten Assassinen auf Vader ansetzt.

Der Sith-Schüler wird durch ein Attentat auf seinen Meister, Imperator Palpetin, unfreiwillig auf die Konfrontation mit seinem (möglichen) Mörder vorbereitet. Die Reise führt ihn schließlich auf einen Mond, welcher von einem geheimen und mysteriösen Kult „der kopflosen Schlange“ bewohnt wird.

Diese erwarten bereits den dunklen Lord und verehren ihn sogar wie eine Art Gott. Dort erfährt Vader auch von Edelsteinen die die Macht haben Energie ins Unendliche zu steigern. Das ist eine Anspielung auf den noch im Bau stehenden Todesstern, der dadurch vermutlich später mit seiner Superwaffe ausgestattet wird.

Nachdem der Sith die Steine entfernt beginnt der Mond zu zerfallen und sich in eine Supernova zu verwandeln. Während Vader den Planeten verlassen möchte, stößt er auf seinen Attentäter. Wie der Kampf ausgeht und was danach passiert, wird natürlich jetzt nicht verraten!

Als Zugabe wird der Comic, „Imperium: Vader im Visir“ als Schmankerl beigefügt. Diese kurze Story spielt kurz nach der Vernichtung des ersten Todessternes und gibt einen Einblick in die Ereignisse zwischen Episode 4 und 5. Auch hier wird wieder versucht Vader durch einen Hinterhalt zu töten. Allerdings nicht, wie man vermuten könnte, von Rebellen, sondern von einer kleinen Truppe.

Fazit: Die Comic-Reihe bietet einen guten Einblick in die Geschehnisse zwischen Episode 3 und 4, sowie mit der kleinen Zugabe zwischen Episode 4 und 5. Darth Vader Fans werden bei diesem Bilderband voll auf ihre Kosten kommen!Viele weitere Comic-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Star Wars 26
Darth Vader und der neute Attentäter
Tim Siedell
Hardcover, 148 Seiten
(Panini)

Über den Autor des Beitrags

Adrian

Macht mit viel Leidenschaft Fotos von Konzerten und hört am liebsten deutschsprachige Musik.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
Facebook

Über Adrian

Macht mit viel Leidenschaft Fotos von Konzerten und hört am liebsten deutschsprachige Musik.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.