Clutch – Earth Rocker

Es gibt wirklich nur sehr wenige Bands, die es schaffen, mit ihrem eigenen unverwechselbaren Sound  heraus zu ragen, und denen es ausserdem gelingt, in regelmässigen Abständen echte Meilensteine an Alben abzuliefern. In ihrem eigen Bandkontext stellt für Clutch, nach dem 2004er Release „Blast Tyrant“, jetzt auch „Earth Rocker“ so einen Meilenstein dar. ER klingt, wie ein Clutch Album klingen muss: Ein voll auf die Glocke Song folgt dem anderen, abgesehen von der etwas ruhigeren (aber deswegen nicht weniger grossartigen) Blues Nummer „Gone Cold“ gibt es keine Verschnaufpause, es wird gerockt und gegroovt, was das Zeug hält. Songs wie „Crucial Velocity“ oder „The Face“ machen Spass, haben Tempo und sind spannend bis zum geht nicht mehr.

Es ist endgültig überflüssig, darüber zu diskutieren, ob Clutch jetzt eher Alternative Rock sind, oder vielleicht doch eher Heavy Rock. Der Fünfer aus Germantown, Maryland macht einfach geilsten Rock´n Roll, und Sänger Neil Fallon ist ein absoluter Ausnahme-Shouter, der der Band auf unnachahmliche Weise seinen Stempel aufdrückt.

Alben wie „Earth Rocker“ dürfen Clutch gerne noch ein paar veröffentlichen.

Über das besprochene Medium

clutch
Clutch
Earth Rocker
(Weathermaker Music / Soulfood)

Über den Autor des Beitrags

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.