Anime Festival Freiburg 2018 – Eventbericht Samstag

So sieht das Auto eines echten Animefans aus

Mit großer Vorfreude sind wir am Samstag den 16.11.18 zum ersten Anime Festival in Freiburg gegangen, welches von Anime Radio.de und Anime Messe-Berlin organisiert wurde. Zuvor gab es noch kein Event dieser Art in der Region, dennoch war das Interesse an der japanischen Comic- und Popkultur ziemlich groß, denn wenige Tage vorher waren die Tickets für den Samstag komplett ausverkauft und nur noch Tickets für den Freitag vorhanden.

Samstagvormittag hatten sich schon einige Interessierte am Zähringer Bürgerhaus eingefunden. Die Türen öffneten dort bereits um 10 Uhr.

Lesestoff – hier findet sicher jeder was

Alle Räumlichkeiten der Location wurden sinnvoll genutzt. Vor Ort befand sich im Eingangsbereich ein großer Stand, der jede Menge Manga-Lesestoff anbot. Es gab außerdem zwei große Räume mit Merchandising aller Art, japanischen Getränken und Süßigkeiten, sowie eine kleine Küche, in der es warme Gerichte zu erschwinglichen Preisen gab. Die Sitzmöglichkeiten waren leider sehr begrenzt, dennoch fand jeder, der etwas zu Essen bestellte, einen Sitzplatz. Die meisten Leute zogen nach einem Snack zum nächsten Programmpunkt weiter oder versuchten sich 1vs1 in verschiedenen Konsolen-Games wie Mario Kart 8 oder Taiko no Tatsujin, in dem man auf Trommeln in einem Duell oder auch alleine zum Takt spielte. Eine längere Wartezeit kam in der Game-Area nicht zustande, da sich die Besuchermenge in den Räumen stets gut verteilte und dadurch die Möglichkeit entstand, die verschiedenen Spiele auszuprobieren.

Auf der großen Bühne gab es fast jederzeit etwas zu sehen. 40 Minuten nach Einlass gab es das erste Showprogramm mit dem Comedian der Szene, Shinji Schneider, welcher das Publikum mit seinem Programm „To much information“ mit Insiderwitzen aus der Szene zum Lachen brachte.

Eine Etage höher konnte man eine Auswahl an Anime schauen. Ein abwechslungsreiches Programm wurde hier zu unterschiedlichen Zeiten geboten.

charoi.art (links) verzauberte mit fantasievollen Anime Zeichnungen

Auf einem Anime-Festival, dürfen natürlich die vielen begabten Hobbyzeichner und Künstler nicht fehlen, welche sich mit dem Thema Japan und Anime befassen.

Von selbstgemachtem Schmuck bis zu kunstvoll gestalteten Handspiegeln im niedlichen und bunten Japan-Look (wie Fans es lieben) gab es jede Menge zu sehen und bei Gefallen auch zu kaufen. Jeder der Zeichner hat seinen individuellen Stil, man konnte sich gar nicht genug an den vielen Kunstwerken satt sehen.

Fragen rund ums Zeichnen und das Colorieren wurden hier gerne gehört und beantwortet. So erzählten uns einige talentierte Zeichner, dass sie für ihr Hobby eine Menge Zeit investieren müssen und viele andere Hobbys auf der Strecke bleiben. Einige konnten durch ihr Talent bereits Aufträge von Privatpersonen, wie z.B. das Anfertigen von Portraits im Anime-Stil durchführen.

Hiroji Mishima beim live zeichnen

Wie aufwendig und detailreich die Ausarbeitung eines Anime-/Manga-Charakters ist, konnte der Besucher am Samstag live auf der Bühne mitverfolgen. Der sehr bekannte und erfolgreiche Mangaka Hiroji Mishima zeichnete auf einem Grafiktablett seine Hauptfigur Rias Gremory, („High School DxD“) neben das Maskottchen von Anime Radio.de (das er bereits am Freitag live zeichnete und colorierte). Jeden einzelnen Schritt konnte man über die große Leinwand mitverfolgen. Teilweise waren diese so schnell, dass man bei erneutem Hinsehen immer wieder ein neues Detail erkennen konnte. Hiroji Mishima zeichnete sogar das erste Mal live vor einem Publikum. Alle Fragen die währenddessen aufkamen, konnten die Fans am Spätnachmittag beim Q&A (questions and answers) an den Künstler direkt stellen. Denn dieser war auf der Bühne so vertieft in sein Schaffen, dass er gar nicht wirklich viel vom Publikum mitbekam.

Cosplay Wettbewerb: Erza Scarlet – Fairy Tail

Um sich äußerlich in die Rolle eines Anime-Charakters zu verwandeln, wurde vor Ort ein Cosplaystudio mit Verleih und Verkauf von verschiedenen Kostümen angeboten, welcher von Luna Kolumna, die seit 2008 Cosplays anfertigt, betrieben wurde. Der Andrang war jederzeit sehr groß, und man konnte hier so einige detailgetreue Cosplays entdecken. Wer nicht im Cosplay herum laufen wollte, konnte sich mit dem Smartphone in einem Kostüm fotografieren lassen und dies als Erinnerung mitnehmen.

Eines der Highlights war der Cosplay-Wettbewerb am Samstagnachmittag, bei dem sich der Bühnenraum bis auf den letzten Platz füllte. Leider gab es vorab nur sieben bzw. drei spontane Anmeldungen. Während des Wettbewerbs konnte man als langjähriger Fan beobachten, dass dieser eher an Cosplay-Anfänger gerichtet war, denn fast alle Cosplayer boten leider keine authentische charakterbezogene Darbietung auf der Bühne. Es wurde zwar erwähnt, dass der Spaß und nicht die Professionalität an erster Stelle stehen, aber zu einem Cosplay-Wettbewerb gehört eben nicht nur verkleiden, sondern auch den Charakter der Figur authentisch widerzuspiegeln. Hier gab es eindeutig noch etwas Nachholbedarf.

Fazit: Das erste Anime Festival in Freiburg war ein wirklich besonderes Event!

Es war sehr gut organisiert, man hatte nie das Gefühl, das die Räumlichkeiten zu überfüllt waren. Es gab nicht nur die hier aufgezählten Programmpunkte, sondern auch noch eine Anime-Schnitzeljagd, jede Menge Gewinnspiele an den Verkaufsständen, eine Anime-Merchandisingauktion zum Mitbieten, viele Musik Acts und und und…!

Die beste Nachricht zum Schluss: Wer das Anime-Festival dieses Jahr verpasst hat, kann dieses höchst wahrscheinlich 2019 nachholen. Die Veranstalter wollen Dank der guten Resonanz im nächsten Jahr gerne wiederkommen. Ob die Räumlichkeiten dann größer werden, bleibt abzuwarten. Außerdem wäre der Samstag und Sonntag als Veranstaltungstag wahrscheinlich die bessere Wahl, um noch mehr Besucher für das Festival zu gewinnen.

Bildergalerie/Impressionen:

Über den Autor des Beitrags

Runa

..immer da wo Metal spielt! Heavy, Black, Death, Pagan, Symphonic - Metal muss es sein. Bei Tribe-Online schreibe ich überwiegend Konzertberichte und mache Konzertfotos. Gerne dürft ihr mich auf FB adden und mir Konzertvorschläge zukommen lassen, oder für eure Events bei mir werben.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
Facebook

Über Runa

..immer da wo Metal spielt! Heavy, Black, Death, Pagan, Symphonic - Metal muss es sein. Bei Tribe-Online schreibe ich überwiegend Konzertberichte und mache Konzertfotos. Gerne dürft ihr mich auf FB adden und mir Konzertvorschläge zukommen lassen, oder für eure Events bei mir werben.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.