Browse By

LP (Support: Malik Harris)
28.07.2018 ZMF, Freiburg

Die US-amerikanische Sängerin Laura Pergolizzi, kurz LP, war am vergangenen Samstagabend auf der Bühne des ZMF-Zirkuszelts in Freiburg zu Gast. Dem Mainstream hat sie sich 2015/2016 vor allem mit der Single “Lost On You” ins Gedächtnis gespielt, die ja auch so manche Runde durch das hiesige Radio gedreht hat.

Als Support war aber zunächst “Malik” angekündigt. Moment mal… Malik? Der Malik aus Freiburg, etwa? Ismael Hares? Nein, dessen Rap hätte wohl zu wenig Schnittmenge mit dem Hauptact gehabt. Stattdessen trat Malik Harris als Solo-Musiker vor sein, wie er sichtlich aufgeregt, aber sehr sympathisch und natürlich zugab, größtes Publikum — 1000 Karten wurde in etwa für diesen Zirkuszelt-Abend verkauft.
Mit Gitarre ausgestattet spielte Malik Harris seinen leichten, lockeren, relaxten Akustik-Pop, der nicht selten ordentlich rhythmisch ausfiel und mit Rap- und Falsett-Parts gekonnt vervollständigt wurde. Per Looper wurden die Arrangements um Percussion-artige Beatbox- oder “Uh”-Sounds erweitert oder schlicht Akkordfolgen eingespielt, um dann live darauf aufzubauen.
In den kurzen Ansagen zwischen den Songs, bei denen Malik ein freudiges Dauergrinsen praktisch nicht aus dem Gesicht bekam, folgte er immer wieder dem Mentoren-Rat, seinen Namen so oft wie möglich zu nennen, um ihn möglichst dauerhaft in die Köpfe des Publikums zu bekommen. Schließlich gelang es ihm mit Britney Spears “… Baby One More Time”, einem geschickt platzierten “freut ihr euch schon auf LP?”-Ruf und schließlich auch mit einem abschließenden eigenen Song das Publikum auf LP einzustimmen und zum Mitmachen zu bewegen — das Publikum war an diesem Abend sicher auch ein dankbares, denke ich.

Galerie Malik Harris:

Der Support-Job war also ordentlich erledigt und das Publikum in Stimmung, als dann etwas nach 21 Uhr LP mit ihrem bekannt wilden Lockenkopf und mit einem zu ihrer Gesamterscheinung sicherlich gut passenden “Ballbusters”-T-Shirt auf die Bühne trat. Sie spielte mal Akustikgitarre, mal in der normalen, mal in der Miniatur-Variante oder auch Mundharmonika — dazu kam natürlich das für ihre Musik charakteristische Pfeifen hier und da und die stets gewaltige Stimme, die immer wieder erahnen ließ, dass Mamas klassischer Musikgeschmack einen bleibenden Eindruck hinterlassen hatte. Begleitet wurde sie von einer klassisch aufgestellten Band — Schlagzeug, Gitarre, Bass, plus Keyboard.
Interessant war, und das kannte ich von Pop-/Rock-Konzerten so nicht, zu beobachten, wie immer wieder mal Blumen oder andere Geschenke auf die Bühne flogen. Möglicherweise hat das Tradition auf LP-Konzerten, ich weiß es nicht. Jedenfalls waren offenbar schon einige ausgewiesene LP-Fans im Publikum, die mit den Songs mitgingen, tanzten oder sich alleine schon über angekündigte oder gerade angestimmte Lieder offenkundig freuten. Es waren auch ein paar junge Mädels mit Elternteil zu sehen. Vielleicht auch das ein Grund für das Blumen-Ding.
Als LP dann bei der Zugabe (Setlist s.u.) zu ihrem, wie gesagt, größten und sehnlichst erwarteten Hit “Lost On You” von der Bühne in den Graben stieg und sich dort an der Absperrung feiern ließ, konnte sie sich die Mitbringsel, Basteleien und ganze Geschenktüten, in rauen Mengen schließlich selbst abholen. Die auf den hohen Schultern sitzenden Mädels sangen da längst lauthals mit. Und einen Heiratsantrag, mit LPs Segen sozusagen, gab es in der ersten Reihe auch noch.

Galerie LP:

Setlist von LP:
  1. Up Against Me
  2. Tightrope
  3. Other People
  4. Muddy Waters
  5. Into The Wild
  6. Death Valley
  7. Girls Go Wild
  8. Dreamer
  9. No Witness
  1. When We’re High
  2. Suspicion
  3. Strange
  4. Levitator
  5. Free To Love
  6. Lost On You
  7. Zugabe: Switchblade
  8. Zugabe: Tokyo Sunrise

Über den Autor des Beitrags

Gerald

Gerald

Hört so ziemlich alle Genres querbeet, von Heavy bis Electro, von Folk-Pop über World und Rock bis Hip-Hop. Ehrliche, handgemachte Musik ist aber noch die beste und Radio-Rotation ist evil. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Ist zudem hauptsächlich für unsere Comic-Abteilung verantwortlich und spielt hin und wieder auch gerne mal an der (Nintendo-)Konsole.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
Flickr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: