Browse By

Madsen – Haus der Jugend Freiburg
30.01.2016

Am Samstag, den 31.01.2016 war es für Freiburger Madsen-Fans endlich wieder so weit. Nach langer Zeit beehrte uns die Geschwisterband von Sebastian, Johannes und Sasha, sowie Mücke, Lisa und natürlich Niko Maurer “Sexmachine” in Freiburg. Als Location für dieses Warm-Up Konzert diente das  Haus der Jugend.

Die Vorband

20:00 Uhr: Das Licht verdunkelt sich. Das mittlerweile fast ganz gefüllte Haus der Jugend fängt an zu kreischen, als Sebastian Madsen die Bühne betritt – um die Vorband VANHOLZEN anzukündigen. Die drei Mann starke Ulmer Band wärmt das Publikum mit fetzigen Gitarrenriffs und Non Stop Headbangs schon mal auf – eine gute halbe Stunde lang. Darauf folgt eine etwas länger andauernde Umbaupause.

Los geht’s

21.20 Uhr: Endlich ist es soweit. Die Band des Abends betritt die Bühne. Das erste Lied? Sirenen! Mit diesem neuen Song leitet die Band den Abend ein.
Dass das Publikum schon jetzt zu Beginn in Madsen-Stimmung ist, ist an dem bebenden Boden der kleinen Halle deutlich spürbar. Bei der Begrüßung kündigt Frontmann Sebastian einen “langen Abend” an. Das Publikum ist in großer Erwartung.

Die Stimmung

Madsen-Fans wissen einfach, dass die Band es wie keine andere versteht, auch das kleinste Publikum in Höchststimmung zu versetzen. So unterhalten die sechs Musiker das  Freiburger Haus der Jugend mit ihren Songs über den ganzen Abend hinweg und animieren zum Mitmachen. Natürlich wird im Publikum kräftig mitgesungen. In der kleinen Halle scheinen die Gesänge der Fans manchmal sogar lauter zu sein, als die der Band selbst ;)

Die Set-List

Was die Songs angeht, war es eine schöne Mischung aus Madsen-Klassikern, sowie einigen neuen Songs vom Album “Kompass”:

  1. Intro
  2. Sirenen
  3. Ich trink nur eben aus
  4. Du schreibst Geschichte
  5. Goodbye Logik
  6. Kein Mann für eine Nacht
  7. Zu Spät (Die Ärzte)
  8. Mein Herz bleibt hier
  9. Sturm
  10. Kompass
  11. Perfektion
  12. So cool bist du nicht
  13. Leichter
  14. Nachtbaden

Zugabe:

  1. Leuchttürme
  2. Wo es beginnt
  3. Blitzkrieg Bob
  4. Lass die Musik an

Fazit

Ein wirklich schönes Warm-Up-Konzert in gemütlich kleiner Runde. Leider ging der Abend dann doch schneller vorüber als gedacht. Jedenfalls freuen wir uns auf das nächste Mal!

Text: Marco Bölling
Fotos: Adrian Sailer

 

Über den Autor des Beitrags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: