Äl Jawala – Live

Äl Jawala  (arabisch für ´die Reisenden´) haben tatsächlich eine lange Reise hinter sich, und die ist sicherlich noch nicht zu Ende. Angefangen als Straßenmusiker haben sie sich im Laufe der Zeit doch einen Namen gemacht. Und das, wie es sich für Reisende gehört, über viele Länder- und Kontinentgrenzen hinweg. Mit ihrem neuen Album präsentieren sie sich genau dort, wo ihre Musik am besten zur Geltung kommt: auf der Bühne.

Das seit dreizehn Jahren bestehende Erfolgsrezept funktioniert wie eh und je. Während die beiden Saxophone für den prägenden Balkan-Flair sorgen, bringen Bass, Drums und reichlich Percussions ordentlich Bewegung in den Hintern. Und das nicht zu knapp! Als Sahnehäubchen machen hin und wieder auftauchende dezente Synthie-Klänge und das Didgeridoo die Sache komplett.

Bei dem so langsam immer fieser werdenden Wetter haben Äl Jawala mit Live genau das richtige Rezept gegen den Herbst-Blues am Start. Dringende Empfehlung an alle Fans von Balkan-Beats, Reggae- oder Ska-Liebhaber, Percussion-Freaks oder Leute, die einfach offen für alles sind.

Aufgemerkt! Aktuell läuft eine Verlosung bei uns. Wenn ihr das Album gerne gewinnen woll, schaut mal hier

[amazon_mp3_clips widget_type=“ASINList“ width=“250″ height=“250″ title=““ market_place=“DE“ shuffle_tracks=“False“ max_results=““ asin=“B00EE0GHV8″ /]Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Äl Jawala Albumcover
Äl Jawala
Live
(Enja / Soulfood)

Über den Autor des Beitrags

Avatar

Gunnar

Würde gern Gitarre spielen wie Angus oder Slash.

Weitere Beiträge des Autors

Avatar

Über Gunnar

Würde gern Gitarre spielen wie Angus oder Slash.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.