Cathedral – The Last Spire

Cathedral waren schon in den Neunzigern eine meiner Faves. Ich kann mich noch gut daran erinnern wie ich als DJ ständig „Autumn Twilight“ gespielt habe. Ich hätte damals nicht vermutet dass Lee Dorrian solch groovigen Sound statt Napalm Death machen kann.

Cathedral - The Last Spire Inside cover - Tribe Online MagazinAuch etliche Jahre später haben die Britten nichts verlernt. Schade dass „The Last Spire“ das Abschiedsalbum der Band sein soll. Nach dem tollen Intro „Entrance to Hell“ – dessen „…bring out your dead…“ nicht mehr als dem Ohr gehen will, legen Cathedral mit „Pallbearer“ direkt mit einem Kracher los.

Wunderbare 12:06 Minuten dauert der Groove-Hammer, untermalt von weiblichen Backings, man möchte keine Sekunde davon  missen.

Aber auch was danach kommt sorgt für wohlige Schauer und lässt an die goldenen Zeiten von Black Sabbath denken. Egal ob „Cathderal Of The Damned“, das fast zehnminütige „An Observation“ oder „The Last Laugh“ oder das famose „This Body, Thy Tomb“ das denn Abschluss von „The Last Spire“ bildet, die Arrangements der doomige Groove zusammen mit dem markanten Vocals von Lee Dorrian man fühlt sich mittendrin im mittelalterlich-okkulten Leid.

Zwischen Pest und der Gegenwart des Bösen laufen dem Hörer trotzdem oder wahrscheinlich erst recht wohlige Schauer über den Rücken. Ich will Euch an dieser Stelle das Innencover der CD nicht vorenthalten.

Ich hoffe nach diesem Release wirklich, dass den Jungs die Premier League, Cricket und die Pints schnell langweilig werden, denn so schon schaurig grooven eigentlich nur die Altmeister von Black Sabbath. Hört Euch „The Last Spire“ an, am Besten immer wieder und nicht vergessen – bring out your dead!

Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Cathedral - The Last Spire
Cathedral
The Last Spire
(Plastic Head/Soulfood)

Über den Autor des Beitrags

Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
Twitter

Über Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.