Dunderbeist – Songs of the Buried

Das neue Album der Norweger Dunderbeist ist sehr gewöhnungsbedürftig ausgefallen und bedarf an mehrmaligen Hörversuchen, denn es bietet dem Hörer ein Labyrinth aus Einflüssen welche verschieden Stilrichtungen zugleich einschlagen.
Zum einem bekommt man Stoner Rock dargeboten, gepaart mit Shouts, Core Einflüssen, und psychedelische Synthesizer. Dann folgen Piano Klänge und eingängige Melodien, die aber nicht lange anhalten, denn sofort wird das Musikalische Ruder wieder umgerissen und die Jungs fangen an eine Mischung aus Grungs, Stoner Metal, und Progressive Rock zu spielen.
Ein bischen Abwechslung hier und da mag zwar gut klingen aber bei so vielen musikalischem Stilrichtungseinschlägen ist „Songs For The Buried“ eher anstrengend.

Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Dndr Songsof frontcover
Dunderbeist
Songs Of The Buried
(Indie Recordings)

Über den Autor des Beitrags

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.