Browse By

Frank Turner – Tape Deck Heart

Der in Muharraq, Bahrain geborene und in Winchester, England aufgewachsene Musiker Frank Turner begann seine musikalische Karriere mit der Metalband Kneejerk, später sang er in der Hardcore-Punk-Band Million Dead. Seitdem sich auch diese Band 2005 auflöste ist Turner nun Solo oder mit seiner Band The Sleeping Souls zu hören. Musikalisch eher gemäßigt betätigt sich  Frank Turner mittlerweile als Singer/Songwriter, singt mit markanter, warmer Stimme zu Rocksongs, die noch etwas Punk, aber umso mehr Folk enthalten. Auch lyrisch zeigt man sich längst nicht mehr so kritisch und wütend, so reflektiert Turner in seinen Songs über die kleinen Dingen des Lebens, über die Liebe und die Problemen, die sie mit sich bringt.

„Tape Deck Heart“ ist nun auch schon das fünfte Solo-Album des 31-jährigen. Opener „Recovery“ bringt neben jeder Menge Text ein tolles Piano zu Turners Akustik-Gitarre. Etwas emotionsbeladener geht es in „Plain Sailing Weather“ zu, während „Four Simple Words“ so richtig schön punkrockig aufdreht. Auch „Polaroid Picture“ bleibt vom Sound her kerniger. Ansonsten gibt es viel Nachdenkliches, Melancholisches, Poetisches, aber auch Relaxtes und Humorvolles. Die Entwicklung Turners kann man als unbedingten Gewinn für die Fans der soliden Rockmusik bezeichnen. Der frische Sound, die sehr angenehme Gesangsstimme, die wunderbaren Melodien und die persönlichen Texte machen „Tape Deck Heart“ zu einem sehr heimeligen, persönlichen und schönen Album von einem Musiker, der noch etwas zu sagen hat.Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

frank_turner
Frank Turner
Tape Deck Heart
(Universal Music)

Über den Autor des Beitrags

Avatar

Chris

Hört gerne Musik und redet/schreibt darüber.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: