Browse By

Frei.Wild – Opposition Review Part 2

Frei.Wild - Alpen Flair 2014

Frei.Wild – Alpen Flair 2014

Wie versprochen gibt es ein weiteres Review zur neusten Frei.Wild-Platte, da uns vor der Veröffentlichung nur einzelne Songausschnitte zur Verfügung standen. Wer die Zeilen des ersten Reviews nochmals lesen möchte klickt einfach hier.

Nun, da alle Songs endlich eingetroffen sind, werde ich nochmals detailliert auf jeden einzelnen Song eingehen, allerdings nur auf die Titel der Standard-Edition. Bei der Deluxe-Version handelt es sich dagegen um ein Doppelalbum. Des Weiteren ist „Opposition“ für Liebhaber auch als Schallplatte mit allen 26 Songs der Deluxe-Version zu erwerben – für einen stolzen Preis von über 40€.

Das mit 13. Stücken gefüllte Album umfasst eine Gesamtspielzeit von 49:36 Minuten und beginnt mit einem rein instrumentalen Intro. Nach ein paar Tönen aus der Harfe erklingen eher ruhigere Töne, welches sich im Laufe der 1.35 zu einer Rock-Nummer aufbauen, die direkt zur bereits bekannten Single „Wir Brechen Eure Seelen“ überleitet.

Bei „Wir Brechen Eure Seelen“ handelt es sich textlich um eine Nummer, die sich gegen die typischen

Frei.Wild-Gegner richtet. So heißt es im Refrain:

Lügen, Lügen, Lügen, Lügen haben immer kurze Beine

und in der dritten Strophe:

Verstehe doch, du bekriegst die Falschen und bist zudem genau so schlimm, wie die ganzen Nazi-Spasten, denn die haben auch nur Hass im Sinn.

Dieser Song ist eine gut gelungene Antwort auf die Kritiker, da gezeigt wird, dass genau diese selbsternannten „Gutmenschen“ kein Stück besser sind, wie die die sie versuchen zu bekämpfen.

Weiter geht’s mit dem Titel „LUAA – Rock N‘ Opposition“, was soviel bedeutet wie: „Leckt uns am Arsch“. Hierbei handelt es sich nicht an die Kritiker sondern an alle Medien direkt. Die Intension des Stückes ist, dass die Band zu dem steht, was sie ist und sich nicht von irgendwelchen Medien etc. manipulieren lässt und auch dagegen ankämpft.

Gefolgt von „Keine Angst“, welches bereits auch als Video auf Youtube vor Veröffentlichung zu sehen/hören

Frei.Wild - Alpen Flair 2014

Frei.Wild – Alpen Flair 2014

war. Wie es der Titel schon verrät, geht es darum, keine Angst zu haben, was im Leben eines jeden Menschen passiert oder passieren wird. Da, so besingt Philipp Burger, ist niemand alleine. Also ein sehr aufbauender Song, der grandios mit Blasinstrumenten unterlegt wurde.

Wie es sich für eine vernünftige Rock-Platte gehört, dürfen auch keine Balladen fehlen. „Du Bist Sie (Die Einzige Für Mich)“ ist ein Liebesgeständnis. Besonders bei diesem Titel fällt auf, das Burger darauf schwört, dass es die „ewige Liebe“ gibt und dass man in guten wie auch in schlechten Zeiten zusammen halten soll. Eine wirklich gelungene und authentische Nummer!

Weiter geht es auf Opposition mit einem weiteren bereits bekannten Song, welchen den schönen Namen „Unvergessen, Unvergänglich, Lebenslänglich“ trägt. Dazu gibt es auch bereits ein Video. Im Video werden Bilder der Band aus der Jungend und Kindheit gezeigt, was einen sehr intimen Einblick in das Leben der vier Südtiroler bietet. Der Sound ist bei diesem Song eher untypisch für Frei.Wild, hat aber dennoch sofort meinen und auch den Geschmack vieler anderen Hörer getroffen.

Mein persönlicher Favorit ist „Lass Dich Gehen“. Dieser Titel lässt sich nur mit „WOW“ beschreiben. Schnelle

Frei.Wild - Alpen Flair 2014

Frei.Wild – Alpen Flair 2014

Riffs, ordentlich Power im Gesang. Das sofortige Gefühl, mitsingen zu wollen, entstand sofort beim ersten Mal Hören. Der Song selbst beschreibt den Lebensweg eines jedes Menschen, der mit Steinen und Hürden gefüllt ist – wovon man sich aber nicht aufhalten lassen soll, da nach jedem Dunkel auch wieder Licht kommt.

Wenn man „Auge Um Auge, Zahn Um Zahn“ hört, denkt man wohl in erster Linie an ein Song der von Wut, Hass und Vergeltung handelt. Dies ist aber nicht der Fall. Viel mehr handelt es sich hierbei um eine „Moralpredigt“, die dazu auffordert anderen zu vergeben:

Sei stark, doch leg diese Fesseln ab. Tue es jetzt und nicht erst am letzten Tag. Nichts ist zu spät, wenn du es wirklich willst. Sieh zu, dass du auch mal Liebe fühlst.

„Alles Um Uns Ist Still“ trägt der darauf folgende Song, den man zwar nicht als Ballade bezeichnen kann, dennoch eines der eher ruhigeren Stücke des Albums ist. Hier wird das Gefühl von Unendlichkeit zum Besten gebracht. Zwar kein schlechter Song, hätte aber eher auf den Vorgänger „Still“ gepasst.

Bläser sind zu hören und es ertönen wieder eher Frei.Wild-untypische Töne, zu „Es Braucht Nicht Viel, Um Glücklich Zu Sein“. Hier sagt der Name direkt wohin die Reise geht. Besonders wird hier der Bezug zur Heimat, im Falle der Band zu Südtirol, bezogen. Eine wirklich schöne Passage des Stückes ist wohl die letzte Strophe:

Was zudem wirklich wichtig ist
Am Recht hängt immer auch die Pflicht
In dem Fall heißt sie
Dass man auch für andere da ist
Dabei darf niemand übersehen
Wahren Frieden kann es nur dann geben
Wenn endlich wirklich alle aufeinander zugehen

Frei.Wild - Alpen Flair 2014

Frei.Wild – Alpen Flair 2014

Mit „Selig Oder Sünder“ bezieht die Band ein weiteres mal sehr gekonnt Postion zu den Kritikern. Dieses Stück handelt davon, egal was man macht, es wird sowieso ins Schlechte gezogen, obwohl die, die Kritik äußern, selbst genügend Dreck vor der Tür haben.

„Die Band, Die Wahrheit Bringt“ rundet die Platte perfekt ab. Hierbei handelt es sich erneut um eine Ballade, ein großes Dankeschön an die Fangemeinschaft. Aber das wisst ihr ja sicherlich eh schon ;)

Fazit: „Opposition“ ist rundum gelungen. Für alle Fans wird jedoch die Deluxe-Edition empfohlen, da diese noch weitere geniale Stücke liefert. Ein Kauf kann ich an dieser Stelle nur empfehlen.

Für die Kritiker der Band könnte es zudem dieses Mal eher schwer werden, zu kritisierende Stellen zu finden. Aber auch hier gilt wieder „auch ein Blinder Redakteur /Musiker findet mal ein Korn“. Man kann gespannt sein was das Jahr 2015 noch für Skandale zu bieten hat :)

SaveSave

SaveSaveViele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Frei
Frei.Wild
Opposition
(Rookies & Kings / SPV)

Über den Autor des Beitrags

Adrian

Adrian

Macht mit viel Leidenschaft Fotos von Konzerten und hört am liebsten deutschsprachige Musik.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
FacebookLinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: