Browse By

Interview und Review | Grenzen/Los – Mittendrin, statt außen dabei

 

Nach einer Kreativ-Pause melden sich die vier Allgäuer von Grenzen/Los mit ihrem neusten Werk „Mittendrin, statt außen dabei“ zurück und starten in das Deutschrock Jahr 2022.

Ein paar Details zum Album sowie zum Schaffungsprozess haben uns die Vier bereits in einem persönlichen Interview erzählt. Den Podcast könnt ihr wie immer auf unserer Apple- und Spotify-Podcast Seite anhören. Hierbei plaudert die Band etwas aus dem Nähkästchen, wie für Sie die letzen Jahre (fast) ohne Live-Auftritten waren und erzählen, was es in Zukunft für die Fans geben wird.

„Mittendrin, statt außen dabei“ ist für die Band mehr als ein Album-Name. Vielmehr ist es ein klares Statement, wo sich die Band sieht. Hierbei kritisieren sie ganz klar, rechte und linke Extreme, sowie andere Gruppierungen, die Laut schreien und für Chaos in unserer Gesellschaft sorgen. So sind die beiden Titel „Aufstand der Anständigen“ und „Idealist“, die beiden Songs, die dem Album-Titel am ehesten gerecht werden und dieses Statement klar definieren!

Dabei verweist die Band in diesen beiden Stücken ganz klar an die Vernunft der Gesellschaft und das die „Mitte“ den einzigen richtigen Weg in unserer demokratischen Gesellschaft widerspiegelt. 

Sänger Martin erzählt im Interview, dass es nur wenige laute Gruppen gibt. Die haben aber mittlerweile viel zu sagen, da viele aus der gesellschaftlichen Mitte nicht den Mut haben, sich gegen diese Gruppen zu wehren.

Dieses Statement setzt sich auch in „Mehr als nur (d)ein Leben“ fort, wo die Band versucht, Mut zu machen, auch mal gegen Mauern zu laufen und das man stets zu sich stehen und für seine Rechte und Freiheit kämpfen soll. Egal, wie schwer es ist!

Neben sehr sozialkritischen Texten geht die Band auch noch einen Schritt weiter. „Halte durch“  – dieser Song beschreibt, wie man als Mensch brechen kann, dass es von einfachen Krankheiten bis hin zu Suizidgedanken alles in einer Person entstehen kann. 

„Halte durch“ versucht hierbei die Gedanken und Gefühle einer solch betroffenen Person zu beschreiben und ist zugleich auch ein gewisser Mutmacher, dass es irgendwann wieder bergauf geht.

So beschreiben die beiden Songs „Glaube an Freundschaft“ und „Ein Stück vom Glück“ die Phasen von Pech und Freude, wie auch in „Halte durch“ thematisiert, weiter. Diese beiden Songs erzählen, wie man an Vergangenes festhält, wenn es einem nicht gut geht, aber sich auch auf Neues freuen kann.

Diejenigen, die sich die Box bestellt haben, können sich auf weitere Zusatzsongs freuen. Hierfür haben die Jungs „alte“ Stücke neu interpretiert und diese als „Piano“-Version aufgenommen. Dieser Sound ist sicherlich nicht typisch Grenzen/Los, runden das Album aber sehr gut ab. 

Der Sound der ganzen Platte ist dieses Mal sicherlich nicht typisch Punk- bzw. Deutschrock. Zum ersten Mal haben die Allgäuer auch kleiner elektronische Einspieler bzw. Synthie-Effekte in die Songs gebracht. Diese tun dem Gesamtwerk aber keinen Abbruch, sondern runden das Werk vielmehr ab. 

Fazit: „Mittendrin, statt außen dabei“ legt einen guten Deutschrock Start 2022 hin. Ein von Anfang bis Ende gelungen Werk, worauf sich die Fans sowohl auf Platte wie auch (hoffentlich) Live dieses Jahr freuen und  genießen dürfen!

 Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Grenzen/Los
Mittendrin, statt außen dabei
(Rookies & Kings)

Über den Autor des Beitrags

Adrian

Adrian

Macht mit viel Leidenschaft Fotos von Konzerten und hört am liebsten deutschsprachige Musik.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
FacebookLinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: