Browse By

Janosch Moldau – Lovestar

Ich bin eine ehrliche Haut, nun meistens zumindest, und ich muss gestehen, ich hatte im Vorfeld noch nie etwas vom Ulmer Janosch Moldau gehört. Doch der interessierte Scheiberling recheriert natürlich und so fand ich heraus, dass der Musiker sich bereits einen Namen in der Wave/E.B.M. Szene gemacht hat. Vor allem mit Live Auftritten und Support für diverse Acts.

Die Musik auf „Lovestar“ erinnert mich an Acts wie Silke Bischoff oder De/Vision. Der Mix auch atmosphärischen Synthie-Sounds, überhaupt der ganzen Intstrumentierung und dazu die warme Stimme von Janosch die eine Art glückseelige Depression vermittelt. Die Stimmung auf der Platte ist schwer zu beschreiben, sehr melancholisch aber trotzdem irgendwie positiv.

Sehr gut haben mir auch die Text gefallen, es lohnt sich hinzuhören, hier werden sowohl alltägliche Themen auch Religion „Abraham“ und Spiritualismus behandelt. „Lovestar“ ist für mich mehr als nur ein Geheimtipp.

[amazon_mp3_clips widget_type=“ASINList“ width=“250″ height=“250″ title=““ market_place=“DE“ shuffle_tracks=“False“ max_results=““ asin=“B009QFO2GS“ /]Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Janosch Moldau - Lovestar
Janosch Moldau
Lovestar
(Rent a Record Company)

Über den Autor des Beitrags

Hody

Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs und liebt seine Xbox

Weitere Beiträge des Autors

Follow Me:
TwitterFacebookLinkedInReddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: