Browse By

King’s Call – Lion’s Den

King’s Call ist eine dieser Bands, bei denen man sofort das Gefühl bekommt, dass sie mit ihrem Herz dabei sind, wenn sie ihre Musik machen. Der Aserbaidschane Asec Bergemann am Drum-Set, der deutsche Basser Andreas Kramer, der Brite Mike Freeland am Mikrofon und der gebürtige Grieche Alex Garoufalidis an der Gitarre haben nun mit “Lion’s Den” das seit ihrem Debüt im Jahr 2008 dritte Album produziert. Eine Platte zwischen klassischem Heavy Metal, Hard-, Melodic-, Classic Rock bzw. AOR, die sich durchaus hören lässt.

Im Mittelpunkt der Band steht hauptsächlich der Band-Gründer Garoufalidis, der die Musik mit brettharten Riffs und melodiösen Hooks genauso bereichert wie durch zahlreiche virtuos, aber ganz unaufgeregt gespielte Soli. Dazu kommt dann der kräftige Gesang von Ex-”Paying Mantis” Freeland.
Am Ende stehen 10 + 2 Songs in üppigen gut 50 Minuten, die jede Rock-Seele, speziell die mit Faible für die Achtziger und Neunziger Jahre, erfreuen dürften. Erster Anspieltipp ist “Get Up” – ein schweißtreibendes Stück, das einen keine Sekunde Zeit zum Verschaufen lässt. Daneben machen vor allem das etwas softere, besonders 80s-lastige “Is This The Life” und “Waiting For You”, der erste der beiden Bonus-Tracks Spaß. Daneben ist noch das in der Strophe fast zeppelinesque “Dig It” positiv hervorzuheben.

AOR-Fans sollten ruhig mal ihr Ohr in die Höhle des Löwen strecken. Zwar ist nichts an “Lion’s Den” bahnbrechend neu oder irrsinnig spektakulär, wer aber auf solide, Melodien- und Refrain-fokussierte Rock-Musik steht, wird trotzdem seine Freude haben.Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

King's Call - Lion's Den - Tribe Online Magazin
King’s Call
Lion’s Den
(Mausoleum Records)

Über den Autor des Beitrags

Gerald

Gerald

Hört so ziemlich alle Genres querbeet, von Heavy bis Electro, von Folk-Pop über World und Rock bis Hip-Hop. Ehrliche, handgemachte Musik ist aber noch die beste und Radio-Rotation ist evil. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Ist zudem hauptsächlich für unsere Comic-Abteilung verantwortlich und spielt hin und wieder auch gerne mal an der (Nintendo-)Konsole.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
Flickr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: