Kurzreview: Grenzen|Los – Die Welt wartet nicht

Das bekannte Deutschrock-Label Rookies&Kings hat erneut Zuwachs bekommen. Das Kind trägt den Namen Grenzen|Los und reiht sich in die Reihen von Bands wie Frei.Wild ein.

Musikalisch erinnert auch Grenzen|Los sehr stark an den „typischen“ Rookies&Kings-Sound. Massentauglicher Deutschrock mit eingängigen Texten, den die Jungs aus dem Allgäu mit insgesamt 14 Tracks präsentieren.

Inhaltlich beschäftigt sich die Band mit Themen wie Leben, Freundschaft und typischen Punk-Attitüden, ohne dabei peinlich zu wirken. Auch wenn man denkt, Stücke über diese Themen bereits x Mal gehört zu haben, schafft es die Band dennoch, diese Themen gekonnt an den Hörer zu tragen und für Unterhaltung mit ihrem Album zu sorgen.

Problematisch dabei (oder auch nicht – wie man es sehen mag) ist jedoch, dass die Titel stark an den Sound von Frei.Wild erinnern. So singen die Südtiroler z.B. über ihr Heimatland. Grenzen|Los repräsentiert das gleiche, nur eben mit dem Allgäu. Ob man das nun gut oder schlecht findet, muss jeder für sich selbst entscheiden. Dennoch haben die Jungs ein rundes Werk abgeliefert, dass auf alle Fälle hörenswert ist.Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Grenzenlos Review
Grenzen|Los
Die Welt wartet nicht auf dich
(Rookies&Kings)

Über den Autor des Beitrags

Adrian

Macht mit viel Leidenschaft Fotos von Konzerten und hört am liebsten deutschsprachige Musik.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
Facebook

Über Adrian

Macht mit viel Leidenschaft Fotos von Konzerten und hört am liebsten deutschsprachige Musik.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.