Browse By

Martens Army – Ein kleines bisschen Violence

Mit ein kleines bischen Violence werfen die drei Sachsen von der Martens Army ihren zweiten Longplayer auf den Markt, geliefert wird dreizehn mal (inklusive Intro), Oi-Punk im Stile von Gerbenok oder Scharmützel.

Es gibt also richtig schön auf die Zwölf. Nach dem ersten Album „Ein Oi auf meinem Herzen“ macht die Martens Army weiter ohne langweilig oder schleppend zu werden. Die Songs sind schön druckvoll und mit gewitzten Texten versehen. Es geht natürlich hauptsächlich um die Skinheadszene, vom Saufen, über Problembewältigung bis hin zu einfach Spaß haben.

Alles in allem liefern die drei Jungs ein sehr solides Album ab. Und mit meinem persöhnlichen Favorit „Wir scheißen auf Oire Lügen“ gibts noch einen wunderbar satten Seitenhieb mit dem Kantholz Richtung Szenebullen/Spalter/Blogger (richtig so! ). Wem das erste Album gefallen hat der wird „Ein kleines bisschen Violence“ auch schnell ins Herz schließen.Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Martens Army - Ein kleines bisschen Violence
Martens Army
Ein kleines bisschen Violence
(KB-Records)

Über den Autor des Beitrags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: