Martino Senzao – Werk Eins

DJ, Tattoo-Experte, Animateur, Ladenhüter und Modeberater im Rookies & Kings-Store in Brixen, das alles ist Martino Senzao, die gute Seele des der Rookies & Kings-Familie. Doch von einer Sache träumte er schon immer, und wie sagt er immer so schön?: „Machen – nicht träumen!“. Und genau das hat er getan und veröffentlicht sein erstes Album „Werk Eins“. Nach seiner ersten Single aus dem Jahr 2016 kommt nun das Album, mit elf teilweise autobiografischen Songs.

Youtube-Video per Klick auf das Bild laden. Davor bitte die Datenschutz-Hinweise im Impressum beachten!
Video zu „Liebe reingeballert“

Martino verlässt gerne vorgegebene Wege um Neues zu probieren. Das merkt man auch auf dem Album. Von klassischem Deutschrock, Punkrock bis zu Indie-Einflüssen ist alles dabei und sorgt für ein Unikat mit Unterhaltungswert. Viele der Texte sind aus dem Leben gegriffen, wie die von „Liebe reingeballert“ oder „So bin Ich“. Bei dem Song „Jede Sekunde zählt“ zeigt Martinos zuversichtliche Art und Weise, das Leben mit seinen Hürden zu meistern, jede Sekunde zu genießen und aus einer noch so beschissenen Situation das Beste zu machen. „Liebe reingeballert“ ist eine Danksagung an die Familie, an die Freunde und an die Wegbegleiter, die da waren als es vielleicht mal schwere Zeiten gab, egal ob in der Pubertät oder beim Abkommen vom richtigen Weg. Es scheint wohl, dass der Brixener oft die Ratschläge und helfende Hand der Familie, oder aber auch der Freunde ignoriert hat, diese aber nicht aufgegeben haben, ihm aus der Patsche zu helfen.
Ganz ohne Gesellschaftskritik kommt auch das Werk von Martino nicht aus. In „Im Großen Netz“ rechnet er mit den ganzen Online-Hetzern ab. Diesen Song kann man auf die vielen Cyber-Mobbing-Opfer beziehen, aber auch auf die Band Frei.Wild, die bekanntermaßen immer wieder verbal angegriffen wird. Mit „Auf Euch auf uns“ erhebt der Sänger das Glas auf die Freunde und auf die bevorstehende Zukunft. In „der Wolf“ geht es um eine wilde Partynacht, die erlebt wird, nachdem man sich zufällig nach zehn Jahren wieder getroffen hat. Mit dem bereits zwei Jahren alten Song „Weil wir (wie) Brüder sind“ beendet Martino sein Erstlingswerk. Ebenfalls ein Lied über Freundschaft und Zusammenhalt. Dinge, die in der Rookies & Kings-Familie groß geschrieben werden.

Der Rote Faden, der sich oft durch die Alben zieht, fehlt in „Werk Eins“ von Martino. Und genau deswegen hebt sich das Album von den anderen Produktionen aus dem Hause Rookies & Kings ab. Soviel ist klar. Es wurde experimentiert, und das ist auch gut so. Denn das spiegelt Martinos Art wider. Bloß nicht langweilig werden! Neben den typischen und erwarteten Deutschrockklängen, finden sich auch Sprechgesänge, die teilweise an Rap erinnern lassen oder aber auch elektrische Impulse, die man aus der Discothek kennt.

Das Album ist etwas für Freunde und Fans des Hauses Rookies & Kings und wohl keines, das sich die breite Bevölkerung kaufen wird. Trotzdem, oder aber auch genau deswegen, überzeugt das Album von Martino. Ehrliche Musik, ehrliche Texte und das Wichtigste: Man hört, dass Martino Spaß an der Sache hat. Und diese gute Laune und Freude überträgt sich auf den Zuhörer.Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Martino Senzao
Werk Eins
(Rookies & Kings)

Über den Autor des Beitrags

Jasmin

Steht eher auf die harten Jungs… Rock, Deutschrock, Neue Deutsche Härte oder Heavy Metal… es darf laut sein! Manchmal wagt sie auch Experimente und besucht ein Rap- oder Schlagerkonzert, danach wird dann entschieden, ob es eine Wiederholung gibt.
Ihre Freizeit verbringt sie auch gerne mal in verlassenen Fabriken oder Villen, um mit der Kamera den Verfall zu dokumentieren. Entspannt wird danach mit einem guten Buch zuhause.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Über Jasmin

Steht eher auf die harten Jungs… Rock, Deutschrock, Neue Deutsche Härte oder Heavy Metal… es darf laut sein! Manchmal wagt sie auch Experimente und besucht ein Rap- oder Schlagerkonzert, danach wird dann entschieden, ob es eine Wiederholung gibt.[BR] Ihre Freizeit verbringt sie auch gerne mal in verlassenen Fabriken oder Villen, um mit der Kamera den Verfall zu dokumentieren. Entspannt wird danach mit einem guten Buch zuhause.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.