Browse By

Marty Friedman – Tokyo Jukebox 2 / Bad D.N.A.

Marty Friedman kennen wir vor allem als Gitarrist von Megadeth. Von 1990-2000 – also über die legendären Alben „Rust In Piece“ und „Countdown To Extinction“ war Friedman festes Mitglied der US Metal-Recken. Nach der Trennung zog es den Gitarrenvirtuosen nach Tokio, wo er eine eigene Fernsehshow moderierte.

Musikalisch gehen die Alben „Tokyo Jukebox 2“ und „Bad D.N.A.“ einen ganz eigenen Weg. Weg vom Trash Metal hin zu hypermelodischen und schnellen Gitarrenkompositionen, in denen der Bedarf an Sologitarren hinreichend gedeckt werden sollte. „Tokyo Jukebox 2“ ist eine Sammlung von Coversongs , die sowohl Anime- und Videogame-Tunes als auch Japan-Pop beinhaltet. „Bad D.N.A.“ kling etwas weniger exotisch. Elf symphonische Intrumental-Metal Songs reihen sich atemlos aneinander, Drumcomputer und diverse Effektspielereien geben der Produktion einen leichten Industrial-Anstrich.Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

marty_friedman
Marty Friedman
Tokyo Jukebox 2 / Bad D.N.A.
(Verycords)

Über den Autor des Beitrags

Avatar

Chris

Hört gerne Musik und redet/schreibt darüber.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: