Paganland – Wind of Freedom

Es ist mal wieder Zeit für  guten Pagan Metal! Paganland,  aus der Ukraine, die derzeit noch als Geheimtipp in Deutschland gelten, veröffentlichen im März 2013 ihr Debüt Album „Wind of Freedom“.

Die ersten Aufnahmen gab es bereits 1999 in Form einer Demo CD. Seit 2008 arbeiten Paganland zusammen mit einer anderen ukrainischen Band an einem Split Album. Nach fünf Jahren schaffen Sie nun ihr eigenes Album mit  klassischen Pagan Metal. In ihren Texten geht es mal um die Natur und das Leben und mal um die eigene Herkunft und um Kultur.

Ihre Musik ist teilweise sehr Black-Metal lastig ohne Schnörkel. Vergleichen kann man sie den Stil der Band auf „Wind Of Freedom“ am ehesten mit Heidevolk.Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Paganland - Wind of Freedom
Paganland
Wind of Freedom
(Svarga Music)

Über den Autor des Beitrags

Raphi

..immer da wo Metal spielt! Heavy, Black, Death, Pagan, Symphonic - Metal muss es sein. Bei Tribe-Online schreibe ich überwiegend Konzertberichte und mache Konzertfotos. Gerne dürft ihr mich auf FB adden und mir Konzertvorschläge zukommen lassen, oder für eure Events bei mir werben.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
Facebook

Über Raphi

..immer da wo Metal spielt! Heavy, Black, Death, Pagan, Symphonic - Metal muss es sein. Bei Tribe-Online schreibe ich überwiegend Konzertberichte und mache Konzertfotos. Gerne dürft ihr mich auf FB adden und mir Konzertvorschläge zukommen lassen, oder für eure Events bei mir werben.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.