Parralox – Creep

Parralox sind ein Electropop-duo aus Melbourne/Australien. Das Duo besteht seit 2008 und macht poppigen Electro Sound.

Die beiden klingen so als wollten sie der goldenen Ära mit Bands wie Depeche Mode, The Human League, Erasure, New Order oder den Pet Shop Boys den Geist von Madonna’s 80er Style einhauchen.

Genauso klingt das war John von Ahlen und Ammi Jackson dann abliefern auch. Mir persönlich gefällt „Creep (Original)“ dabei am besten, die Remixe sind nicht übel, werden nach dem dritten aber spätestens langweilig. Ansonsten ist die Coverversion des Radiohead Klassikers gut gelungen und auch die eigenen Stücke auf der „Creep“ EP wie das Instrumental „How Do You Break A Robot’s Heart“, „Too Good To Be True“ (Kylie Minogue lässt grüssen) sowie das „Megamix Classique (includes Electric Nights – unreleased!)“.

Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Parralox - Creep
Parralox
Creep
(conzoom Records)

Über den Autor des Beitrags

Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
Twitter

Über Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.