Prong – X – No Absolutes

Seit dem zweiten Comeback mit dem Album ‚Carved Into Stone‘ ist Prong, die Band um Sänger und Gitarrist Tommy Victor, wieder eine verlässliche Konstante im Thrash-Metal/Hardcore-Grenzbereich. ‚X – No Absolutes‘ ist also tatsächlich das zehnte Studioalbum der New Yorker. Einerseits lässt bei einer neuerlichen Veröffentlichungsfrequenz von etwa einem Album pro Jahr ein neuer Release höchstens die hartgesottensten Fans noch hyperventilieren, andererseits gibt die durchgängig hohe Qualität der Neuerscheinungen dem Trio recht. Selbst mit einer eher zweischneidigen Sache wie einem Coveralbum haben sie mehr als ordentlich abgeliefert und gleichzeitig wieder ein bißchen frische Luft hereingelassen.

Mit Jason Christopher am Bass und Art Cruz Schlagzeug machte sich Victor also daran, mit den bewährten Klötzchen wie Groove, Hochgeschwindigkeitsattacken, Solis und Bratriffs zu spielen und neue Songgebilde zu schaffen. Das Wechselspiel aus Melodie, Härte und Geschwindigkeit lässt auch beim zehnten Album keinen Wunsch nach mehr Dynamik aufkommen. Neu ist definitiv, dass man sehr in die Breite gegangen ist – also nicht der Frontmann, der ist wohl in der Form seines Lebens – aber es darf behauptet werden, dass man von Prong etwas balladenähnliches wie ‚Do Nothing‘ wohl noch nie gehört hat. Auch haben sich schon über die letzten Alben ungemein poppige Melodien eingeschlichen, aber so viel wie auf ‚X – No Absolutes‘ gabs noch nie.

‚X – No Absolutes‘ ist kein Album mit abgerundeten Ecken, angelegt für die alternativen Radiostationen und Charts. Eher sind Melodie und Charme ein neuer Vorstoss. Die geliebte Metallkante bleibt. So dürften Prong mit einer guten, neuen Songsammlung alte und neue Fans gleichermaßen abholen.Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

prong-x-no-absolutes-8460
Prong
X – No Absolutes
(Steamhammer / SPV)

Über den Autor des Beitrags

Chris

Hört gerne Musik und redet/schreibt darüber.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Über Chris

Hört gerne Musik und redet/schreibt darüber.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.