Rise Against – RPM10

Hinter dem etwas kuriosen Albumtitel „RPM10“ verbirgt sich nicht mehr und nicht weniger als die Abkürzung von „Revolutions Per Minute 10th Anniversary Edition“. Also sozusagen das zehnjährige Jubiläum der „Revolutions Per Minute“ Scheibe von Rise Against – als schicker Digipack mit ein paar Extra Goodies wie Demo Versionen einer Stücke.

Da Rise Against aber sowieso keine über produzierte Band sind, ist kaum ein Unterschied von den „fertigen“ zu den Demo-Tracks zu erkennen. Wer die Erstausgabe also schon in der Sammlung hat, wird maximal aus Jagd- und Sammelleidenschaft zugreifen wollen.

Songs wie „Like An Angel“, „Heaven Knows“  oder der grandiose Opener „Black Masks & Gasoline“ dürfen in keiner Sammlung fehlen!

Für alle anderen ist der Ausflug in die punkigeren Anfangstage der Band sicherlich eine Empfehlung wert, den Rise Against rocken auf „RPM10“ natürlich genauso los wie wir sie damals zu lieben gelernt haben und so mancher wünschte sich vielleicht sogar, dass die Jungs noch heute so ungestüm wären, aber man wird eben nicht jünger und alte Platten eben auch nicht schlechter!Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

RPM10
Rise Against
RPM10
(Fat Wreck Chords)

Über den Autor des Beitrags

Avatar

Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs

Weitere Beiträge des Autors

Avatar

Über Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.