Browse By

Shape My Clarity – Chameleon Mirror

Hätte mir jemand diese Platte vor 20 Jahren gegeben wäre ich ausgetickt. Vor lauter Freude wahrscheinlich. Auch im hier und jetzt ist der Longplayer der Kölner Band nicht zu verachten.

Früher nannte man sowas Crossover heute wird gerne Nu-Metal benutzt, die Band selbst nennt das Ganze Neon Metal und spielt damit auf Ihre Vorliebe für Schwarzlicht und Lichteffekte an, was für ein Ambiente zwischen abgefuckter Club-Disco und Achtzigerflair sorgt.

Der Sound der Jungs ist eine Melange aus Metalcore, Alternative und hat nicht nur jede Menge Groove sondern auch gute Melodien. Stimmlich variabel zwischen Gesang und Shouts dosieren die Kölner auch das Tempo ja nach Bedarf, fiese Breakdowns zwischen rhythmischen Gitarren und den erwähnt guten Melodien.

Was mir Ende so ein bißchen abgeht ist der eine Song der aus der Platte herausragt oder das Quäntchen dass den Sound von Shape My Clarity unverwechselbar macht. So bleibt das Ganze als nette Crossover Band mit Neon Website, Neon Video(s) im neon freien Kleinhirn.

[amazon_mp3_clips widget_type=“ASINList“ width=“250″ height=“250″ title=““ market_place=“DE“ shuffle_tracks=“False“ max_results=““ asin=“B00AYQLP6I“ /]Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

SMC-Chameleon Mirror-Cover - Tribe Online Magazin
Shape My Clarity
Chameleon Mirror
(recordJet)

Über den Autor des Beitrags

Hody

Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs und liebt seine Xbox

Weitere Beiträge des Autors

Follow Me:
TwitterFacebookLinkedInReddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: