Browse By

Steven Wilson – To The Bone

Bereits weit im Vorfeld der Veröffentlichung seines fünften Solo-Albums ließ Steven Wilson verlauten, „To The Bone“ wäre sein bislang mit Abstand poppigstes Werk. Nachdem ich mir die elf Songs auf dem Album wiederholt zu Gemüte geführt habe, stimme ich dem absolut zu. Ich komme aber nicht umhin, festzustellen, es macht auch den Eindruck, dass es sein bislang einfallslosestes ist.

Auf der einen Seite haben „Refugee“, „The Same Asylum“ oder der Titeltrack noch einen Progressive-Rock-Charakter, der seinem vorherigen Schaffen in nichts nachsteht. Auf der anderen Seite finden sich auf „To The Bone“ Songs wie „Song Of I“ oder „Detonation“, die sich nach sehr interessantem Beginn nur noch wiederholen und recht ideenlos vor sich hin plätschern.

Am konsequentesten setzt Wilson seinen Pop-Appeal bei „Permanating“ um, die dreieinhalbminütige Nummer ist definitiv radiotauglich und hat richtiges Hit-Potential.

Youtube-Video per Klick auf das Bild laden. Davor bitte die Datenschutz-Hinweise im Impressum beachten!

Lyric-Video zu „Refugee“Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Steven Wilson
To The Bone
(Caroline / Universal Music)

Über den Autor des Beitrags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: