The Thermals – Desperate Ground

The Thermals aus Portland/Oregon sind trotz ihrer entwaffnenden Knuddeligkeit eine Band mit Haltung. So bringt das Trio Hutch Harris (Gesang, Gitarre), Kathy Foster (Bass) und Westin Glass (Schlagzeug) mit seinem LoFi-Poppunk auch immer Statements zur Politik und Religion unters Volk. Auf dem letzten, 2010 erschienenen Album „Personal Life“ ging es nicht weniger kritisch um das zwischenmenschliche Beziehungsgeflecht.

Nachdem man bereits bei einschlägigen Indie-Labels wie Sub Pop und Killrockstars Alben veröffentlichte, sind The Thermals mittlerweile auf dem Label Saddle Creek gelandet. Nicht nur, dass man mit Bands jenes Labels gemeinsam auf Tour war und auf diversen Böden nächtigte, auch organisierten Hutch und Kathy ´99 das erste Konzert in Portland von Bright Eyes, der Band des damals 19-jährigen Sängers und Labelbetreibers Conor Oberst.

Ziemlich blutig meldete man sich nun mit dem Video zur neuen Single „Born To Kill“ zurück. Thematisch beschäftigt man sich auf dem neuen Album „Desperate Ground“ mit Gewalt, Krieg, Mord und Totschlag. Musikalisch bleibt man beim forschen, schnörkellosen Rock. Die sehr einfach gestrickten Songs, die ohne weiteren Zierrat wie Soli, großartige Effekte oder gar Keyboards auskommen bewegen sich irgendwo zwischen Pop, Punk und Indie-Rock. So mildert das Trio mit den eingängigen Songs und Melodien die düstere Thematik etwas ab. Die Aufnahmen zu „Desperate Ground“, dem sechsten Studioalbum, produziert von John Agnello, wurden Stunden vor der Evakuierung Hobokens wegen Hurricane Sandy fertiggestellt. Vielleicht deshalb diese Rastlosigkeit, die zehn Songs des Albums werden in einer knappen halben Stunde heruntergebrettert und Harris singt, als gäbe es kein Morgen. Der Drive ist da, die Melodien sind nicht ganz so stark wie zuletzt, was wohl auch der Thematik geschuldet ist, aber letztendlich Jammern auf sehr hohem Niveu darstellt. Tolles Album, sympathische Band, unbedingt auch live anschauen!

Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

thermals
The Thermals
Desperate Ground
(Saddle Creek / Cargo Records)

Über den Autor des Beitrags

Chris

Hört gerne Musik und redet/schreibt darüber.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Über Chris

Hört gerne Musik und redet/schreibt darüber.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.