Vermerkt unter: Interviews

Sinister lassen die Knochenmühle wieder mahlen

Wer glaubt, dass Sinister sich zur Ruhe gesetzt haben hat sich geirrt! Zwar ist es eine Weile still um die Band geworden doch das Warten hat sich gelohnt! Mit ihrem neuesten Output “The Carnage Ending” stehen Sinister wieder voll im Saft. Grund genug, Aad Kloosterwaard von Sinister ein paar Fragen zu stellen:

SINISTER_logo

Herzlichen Glückwunsch zum zehnten Studioalbum!

Danke vielmals !

Es ist echt erstaunlich! Obwohl Ihr in Eurer musikalischen Karriere mit Sinister viel um die Ohren hattet ist immer noch der Wille und die Kreativität vorhanden, ein Hammer-Album nach dem anderem zu veröffentlichen. Ich meine es gab da Besetzungswechsel, welche auch einen gewissen Einfluss auf die Musik und den Sound der Band hatten, des weitern wirkte Rachel als Sängerin bei den Alben „Creative Killings“ und „Savage Or Grace“ mit, aber trotz allem hat sich Sinister immer wieder zusammengerafft und zu einem weiteren Schlag ausgeholt. Wie erklärst Du Dir diesen Erfolg?

Das ist eben die Liebe und Leidenschaft zum Death Metal. Selbst nach vielen Jahren haben wir immer noch die Motivation, das Beste an Songs für die Band zu schreiben. Das ist eben was wir am liebsten machen, du kannst nur ein Killer Resultat vorlegen wenn alle Band Mitglieder 100% geben und nicht weniger. In der Vergangenheit war das immer das Problem mit den vorherigen Mitgliedern. Für sie war Sinister nach ihren Familien nicht das zweitwichtigste in ihrem Leben wie für mich. Was ich damit sagen will ist du kannst nur ein Sinister Mitglied sein wenn du alles gibst,  sonst ist es besser du gehst, oder wir schmeißen dich raus.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du folgende Frage schon mehrmals gehört hast aber es hat mich einfach stutzig gemacht, und zwar wieso habt Ihr Euer neues Abum „The Carnage Ending“ betitelt? Soll das etwa Euer letztes Album sein? Planst Du in Rente zu gehen die nächste Zeit? Wäre der Titel „The Carnage Continues“ nicht angebrachter gewesen? Was führte zu diesem Albumtitel?

Okay, dann wäre ich doch lieber für den Titel „The Carnage Continues“ Ha, ha. Ich frage mich warum das jeder von uns denkt? Meiner Meinung nach ist „The Carnage Endning“ ein cooler Albumtitel und darum haben wir uns dafür entschieden und aus keinem andern Grund. Warum in Rente gehen wenn es gerade so gut läuft und wir noch immer unseren Spaß haben. Wir werden so lange wie möglich weiter machen. Es ist sogar neues Material für das nächste Album vorhanden.

Das Cover zum neuen Album sieht echt Hammer aus und ist so typisch für Sinister! Ich erinnere mich gerne an die alten Tage zurück, an denen ich zum ersten Mal auf Euch aufmerksam wurde. Schon damals war ich von dem  teuflischen Artwork zu „Diabolical Summoning“, „Hate“, und „Bastard Saints“ fasziniert.  Wer hatte die Idee zum neuen Artwork? Habt Ihr in der Band darüber zusammen gesprochen oder es dem Cover Artisten selber überlassen? Übrigens, wer ist Dein Lieblings Cover Artist im Death Metal Bereich?

Die Idee zum neuen Cover stammt von mir, wann immer ein neues Album bevorsteht lass ich mir ein paar Ideen zum Artwork einfallen und dann bespreche ich es mit dem Künstler, wie es auszusehen hat. Selbstverständlich wird der Coverartist seinen eigenen Stil miteinbeziehen aber das ist völlig okay für mich so lange es gut aussieht. Mein persönlicher Lieblings Cover Artist ist Mike Hrubovcak, welcher auch die Cover für unsere zwei Vorgängeralben gestaltet hat.

Mit „The Carnage Ending“ hat Sinister mal wieder ein Album veröffentlicht, welches mit seiner Originalität und Form qualitativ guten Death Metal präsentiert ohne hochmodernes Gitarren Gefrickel und ultra technischeParts,  wie manch andere Bands dazu neigen. Was ist Deine Meinung darüber?

Musik ist alles eine Frage des Geschmacks. Ich habe kein Problem damit wenn es den Leuten gefällt. Ich persönlich habe nicht so viel damit am Hut. Klar hört sich das faszinierend an wenn jemand so spielen kann, aber nach dem Anhören bleibt dann wenig davon bei dem Hörer im Kopf hängen wenn der Song so technisch ausgebaut ist. Ich bevorzuge es, wenn es  richtig brutal rüberkommt und stellenweise gute Parts mit sich bringt, dann kann man sich auch besser reinhören, ein Song muss nicht supertechnisch aufgebaut sein um gut zu klingen.

Welcher Song auf dem neuen Album ist Dein persönlicher Favorit und warum? Wie habt Ihr Euch die Arbeit aufgeteilt, sprich Songwriting, komponieren und singen? Bist Du mit den Strukturen der Musik zufrieden? Was habt Ihr dieses Mal anders gemacht?

Im Allgemeinen sind neue Songs immer eine Herausforderung, und das ist auch gut so, denn man möchte sich von Album zu Album steigern und es besser machen als das vorherige. Bastiann ist nun derjenige, der sich um neue Songs kümmert und er hat sein Job bestens gemeistert. Auf den neuen Album haben Toep und ich die Texte geschrieben, ich kann Dir jetzt schon versichern, dass Toep beim nächsten Album alle Texte schreiben wird. Den Gesang habe ich übernommen und er ist ziemlich gut geworden. Vielleicht hören sich Sinister jetzt ein bischen mehr US Death Metal mäßig an, aber das ist normal wenn ein neuer Gitarrist seine eigenen Stil miteinbezieht.

Wie war die Zusammenarbeit mit Jörg Ulken als Produzent? Wurden alle Erwartungen der Band erfüllt?

Ja, na klar! Vielleicht sogar besser als wir erwartet haben. Jörg produzierte auch die zwei Alben davor und die hatten schon einen Killer Sound. Darum war es  für uns klar, dass wir wieder zum Soundlodge Studio zurück kommen würden.

Sinister

Sinister – schwarze T-Shirts, schwarze Musik

Die Digipak Version des neuen Albums bietet zusätzlich noch fünf Bonus Tracks.  Was war die Idee dahinter, gerade diese Bands zu covern?

Die Idee bestand darin, zwei verschiedene Versionen von „The Carnage Ending“ herauszubringen. Noch nie zuvor haben wir so viele Cover Songs  aufgenommen, aber es hat sich gelohnt und die Resonanzen darüber waren spitze.

Was ist deine persönliche Meinung zum digitalem Format, dem Onlinekauf und Download von Musik? Vermisst Du nicht auch die alten Tage der Audio Kassetten und Schallplatten? Bist Du überhaupt ein Sammler solcher Formate?

Aber Hallo! Natürlich! Ich sammle CDs und Schallplatten. Ich mache das weil ich Metal Fan bin und  total auf Old School Sachen stehe, ich liebe es etwas in den Händen zu halten. Selbstverständlich weiß ich als Musiker wie viel Arbeit es ist, ein neues Album aufzunehmen und dann kommen irgendwelche Leute und laden es sich für umsonst runter und meinen dann es sei okay nur weil sie dann ein Shirt von der Band kaufen. Das ist totale Verarsche und Bullshit!

Wenn Du nicht gerade Musik machst, wie gestaltest Du Deine Freizeit, wenn überhaupt welche übrig ist?

Gibt’s keine! All meine Freizeit widme ich meiner Familie und Sinister.

Wann können wir Sinister wieder live erleben? Welche Gigs sind geplant? Werdet Ihr auch in Baden Würtemberg auftreten?

Wir würden gerne weltweit so viele Shows wie nur möglich spielen. Aber leider sind lange Touren nicht möglich aufgrund unserer Jobs und Familien.

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast dieses Interview zu machen! Die letzten Worte gehören Dir! Alles Gute und viel Erfolg für weitere kommende Alben! Hail The Beast!

Danke Dir für diese interview und Ihr da draußen: Checkt mal das neue Album „ The Carnage Ending“. 

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>