Fifa 13

Die gefühlt nicht endenden Monate der Sommerpause der europäischen Ligen sind schon über einen Monat vorbei und wie immer erlöst und auch Electronic Arts ein paar Wochen nach Transferschluss mit dem neusten Teil der Fifa Serie.

Das Demo von Fifa 13 lies schon einige Rückschlüsse zu und da wir dank der Presseabteilung von EA das fertige Spiel in unserem Origin Account begrüßen dürfen, wird es Zeit für einen ausgiebigen Test. Das Spiel kann natürlich auch offline gespielt werden, zur Installation ist Electronic Arts‘ Internet-Plattform Origin und damit eine Verbindung aber zwingend nötig. Schön dabei ist dass bei einem bestehenden Origin Profil z.B. teilweise Spieldaten aus Fifa 12 übernommen werden. In unserem Fall komplette Formationen und Taktiken die wir in Fifa 12 angelegt hatten. Die Controller-Einstellung unseres Gamepads mussten wir aber z.B. neu erstellen.

Schon im Vorfeld hatte Electronic Arts mit verschiedenen Vorbestellerboni geworben und nun erscheint FIFA 13 zum ersten Mal überhaupt auch als Ultimate Steelbook Edition für PlayStation 3 oder Xbox 360 exklusiv bei Amazon.de. Neben dem einzigartigen Steelbook gibt es 24 FIFA Ultimate Team Gold-Sets1 – ein Set wöchentlich für 24 Wochen sowie 10.000 EA SPORTS Football Club Credits für den EA SPORTS Football Club Katalog2. Damit lassen sich spielinterne Objekte freischalten: Trikots, spezielle Torjubel, Virtual Pro Attribute-Boosts, zusätzliche Partien im Modus „Mann gegen Mann: Saisons“ und mehr aus dem neuen EA SPORTS Football Club Katalog. EA SPORTS Football Club ist der Pulsschlag von FIFA 13 – ein Live-Dienst, der die Spieler mit frischen Inhalten aus der Welt des realen Fußballs versorgt und es ihnen ermöglicht, ihren Lieblingsverein zu unterstützen sowie sich mit Freunden zu verbinden und gegen diese anzutreten.

FIFA13 PC

Ein Premierleague Stadt-Derby

Der erste Blick offenbart nicht viel neues, die ohnehin schon großartige Grafik aus dem Vorjahr hat sich wenig verändert. Die Spielergesichter und Trikots sind nahezu perfekt wie im Vorjahr, die aktuellen Frisuren berücksichtigt. Auf den zweiten Blick sind die punktuellen Verbesserungen aber dann ausmachbar. So gibt es ein Polizeispalier zum Spielereinlauf, am Spielfeldrand stehen nun endlich Trainer und versuchen die Recken auf dem Platz zu dirigieren, Kamerateams sind vor Ort und sogar sich warmmachende Auswechselspieler sorgen für den nötigen Realismus. Nur das Publikum ist immer noch gleich leb- und lieblos wie bisher. Zumindest reagieren die Pappkameraden auf das Spielgeschehen und sorgen so mit echten Fangesängen und Pfiffen für Stationatmosphäre.

Dazu kommt ein Soundtrack dessen Tracklist wie jedes Jahr, selbst für echte Musikfans ein Erlebnis ist:

Band/Künstler

Song/Track
Animal Kingdom Get Away With It
Ashtar Command Mark IV feat. Joshua Radin
Astro Panda
Atlas Genius If So
Band Of Horses Feud
Bastille Weight Of Living, Part 2
Bloc Party We Are Not Good People
Cali Outta My Mind
Clement Marfo & The Frontline Us Against The World
Crystal Fighters Follow
deadmau5 feat. Gerard Way Professional Griefers
Django Django Hail Bop
Duologue Get Out While You Can
Elliphant TeKKno Scene feat. Adam Kanyama
Featurecast Got That Fire (Oh La Ha) (feat. Pugs Atomz)
Fitz And The Tantrums Spark
Flo Rida feat. Lil Wayne Let It Roll, Part 2
Foreign Beggars & Bare Noise See The Light
Hadouken! Bliss Out
Imagine Dragons On Top Of The World
Jagwar Ma What Love
Kasabian Club Foot
Jonathan Boulet You’re A Animal
Kimbra Come Into My head
Kitten G#
Kraftklub Eure Mädchen
Ladyhawke Black White & Blue
Madeon Finale
Matisyahu Searchin
Metric Speed The Collapse
Miike Snow Paddling Out
Passion Pit I’ll Be Alright
Reptar Sweet Sipping Soda
Reverend And The Makers Shine The Light
Rock Mafia Fly Or Die
The Royal Concept Goldrushed
Royal Teeth Wild
Santigold Big Mouth
St. Lucia September
Stepdad Jungles
The Chevin Champion
The Enemy Saturday
The Heavy Don’t Say Nothing
The Presets Ghosts
Two Door Cinema Club Sleep Alone
Walk The Moon Quesadilla
Wretch 32 Blur
Youngblood Hawke We Come Running
Young Empires Rain Of Gold
Zemaria

Past 2

Aber auch beim Spielgeschehen selbst gibt es neues zu Bestaunen, nicht schlecht gestaunt habe ich bei meinem ersten Schiedsrichterball, auch die Luftduelle in der Box sind besser animiert als bei der 12er Version.
Kommentiert wird das Ganze von Manni Breuckmann und Frank Buschmann, wem die beiden mit der Zeit und den sich wiederholenden Sprüchen nerven, der kann dieses Jahr zum englischen oder spanischen Kommentar wechseln – Gooooooool!

FIFA13

Fraaaanck!

Für weiteren Realismus sorgen die über 500 lizensierten Clubs und über 15.000 Originalspielern, dieses Jahr mit der Liga von Saudi-Arabien – offenbar ein Selling Point. Es ist schön wenn man seinen Lieblingsclub aufstellen und managen darf, schade nur das starke türkische Liga Fehlt.

Richtig Spaß macht das erst im Managermodus der dieses Jahr durch mehr Realismus glänzt, weil Faktoren wie Moral, Alter und Form eine Rolle spielen. Durchaus realistisch den sonst gäbe es keine Rauls oder Huntelaars in der Bundesliga. Sogar Rivalitäten der Vereine sind mit eingebaut, Manuel Neuer lässt grüßen. Erstmals kann man auch Nationalcoach werden oder in der Winterpause den Arbeitgeber wechseln.
Gespielt werden auch dieses Jahr wieder in verschiedenen Spielmodi, wie Ultimate Team, einer Art Sammelkarten-Variante. Schade dabei ist dass es den neuen Online-Modus „Virtuelle Bundesliga“ nur für Konsolen gibt – warum nicht auf dem PC? Der EA Sports Football Club, ist dieses Jahr dafür sogar mit einer App für iOS und Android vertreten, das soll verstehen wer will.

FIFA13

Die News aus der Fußballwelt!

Spielerisch bieten die neuen Features „Attacking Intelligence“ und „First Touch Control“ Verbesserungen. Speziell durch die Attacking Intelligence laufen die Mitspieler endlich vernünftig in die Räume um dann wild gestikulierend den Pass zu fordern. Denken bei einem eigenen Angriff mit, so dass es endlich Sinn macht zu Flanken oder den tödlichen Pass in den freien Raum zu spielen, weil die Mitspieler nun endlich Laufwege machen, kreuzen und auch mal ihre Position verlassen, den Ball durch die Füße laufen lassen oder mal einen Hakentrick ansetzen und endlich begriffen haben wie Abseits funktioniert.


Aber keine Angst, dadurch wird das Team nicht zum Hühnerhaufen, die KI lässt die eigenen Kicker nun nämlich auch endlich mal Lücken stopfen wenn ein Kollege zu sehr aufgerückt ist

FIFA13

Endlich mal zu dritt beim Freekick!

„First Touch Control“, also auf gut Deutsch die Ballannahme und überhaupt der Umgang mit der Lederkugel, stehen dieses Jahr klar deutlicher im Fokus. Für Grobmotoriker wie mich, der Passspiel dem Dribbling bevorzugt und dem ein Mätthaus lieber als ein Messi ist, kein einfaches Unterfangen, zumal die Pille dieses Jahr auch schon mal vorspringt oder den Mannschaftskameraden oder den Gegenspielern immer mal wieder Stockfehler unterlaufen. Der Ballbesitz wechselt häufiger und zufälliger, eben wie im echten Ligabetrieb. Durch diese individuellen Fehler wird das Spiel realistischer und kommt es öfters zu Überraschungen – auch beim Endergebnis.

Gut das es für Menschen wie mich die neuen Skill Games gibt, die den Arena Modus, in dem selbst ich manchmal das Tor getroffen habe, ersetzen. In den Mini-Spielchen darf alles geübt werden, was der virtuelle Profi im Berufsleben braucht: Passen, Schießen, Dribbeln, Flanken.
Speziell das Schusstraining ist sehr gut gelungen und vielleicht verwandle ich, nachdem man nun drei Spieler zum Freistoß platzieren kann, auch mal einen selbigen.

Ich würde mir Fifa 13 auch dieses Jahr wieder kaufen, denn wie ein guter Wein, wird das Spiel von Jahr zu Jahr besser.

Über das besprochene Medium

FIFA13pcPKGININger - Tribe Online Magazin
Fifa 13
(Electronic Arts)
für PC
Preis ca. 44 €

Über den Autor des Beitrags

Avatar

Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs

Weitere Beiträge des Autors

Avatar

Über Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.