Ghost Control Inc.

Wer kennt sie nicht, die Ghostbusters? Helden in Overall-Uniformen, die jegliche Geister bekämpfen und fangen und dabei nie die Strahlen kreuzen!

Ghost Control Inc. hat sich diesem Prinzip verschrieben und ein sehr schönes Spiel geschrieben!

In Ghost Control Inc. geht es aber nicht nur stupide darum, Geister zu finden und zu fangen, sondern es stellt auch gleich noch eine Wirtschaftssimulations-Komponente zur Verfügung. Sei es, dass man neue Mitarbeiter einstellen, den Dienstwagen regelmäßig auftanken oder sich neue Ausrüstung kaufen muss.

Wo das Problem liegt? Man muss bei jedem Auftrag schneller als die Konkurrenz sein! Die Überlegung ist also: was mache ich? Nehme ich jeden Auftrag an und versuche, so gut es geht die anderen Sachen nebenbei zu erledigen, oder lasse ich auch mal Aufträge ausfallen? Das wiederum schlägt sich dann natürlich in der Kasse nieder.

Aber dann gibt es noch so Kleinigkeiten wie das Ausleeren der Fallen… Aber jetzt erst einmal zum Wichtigsten: Der Geisterjagd!

Wenn endlich ein Anruf kommt und man es schafft, vor der Konkurrenz am Auftragsort zu sein, beginnt eine rundenbasierte Geisterjagd. Jeder Jäger hat zwei Aktionspunkte pro Runde. Das Laufen, Fallen legen und auf Geister schießen kostet jeweils einen Aktionspunkt. Aktionen, wie das Öffnen von Türen und das Anschalten von Licht kosten hingegen keine Aktionspunkte.
Jeder Geist hat eine Art Lebenspunkte, die man ihm erst einmal abziehen muss, bevor man ihn mit einer Falle fangen kann. Dies geht natürlich über eure Waffen, die selbstverständlich verschiedene Stats haben. Aber auch der Feind kann euren Jägern den Spaß an der Geisterjagd arg vermiesen. Denn die Geister oder Monster können euren Jägern Angst machen. Wenn sie zu viel Angst haben, fliehen sie vom Auftragsort und sind erst beim nächsten Auftrag wieder verfügbar. Wenn man es aber schafft den Geist auf 0 Lebenspunkte zu kriegen, kann man unter ihm eine Falle positionieren, die ihn dann zu Beginn der nächsten Runde einsaugt.

Wenn man die Mission jetzt geschafft hat, also alle Abnormalitäten eingefangen hat, geht’s an die Abrechnung. Ihr bekommt eine gewisse Bezahlung, von der aber jegliche Schäden, die von den Geistern oder euren Jägern angerichtet wurden, abgezogen werden. Es lohnt sich also schnell zu sein! Mit dem Geld in der Tasche kann man dann erst einmal weiter zum Geisterjäger-Supermarkt oder zum Krankenhaus um seine Jäger wieder aufzumuntern. Vor der nächsten Mission sollte man aber unbedingt seine Fallen in seinem Hauptquartier ausleeren. Denn jede Falle hat nur eine bestimmte Menge an Speicher, und wenn der während einer Mission voll ist, kann man nur noch unverrichteter Dinge abziehen.
Im Hauptquartier kann man aber noch mehr! Man kann speichern, Forschung betreiben und muss natürlich auch neue Mitarbeiter einstellen oder alte entlassen. Das Interessante ist es, alles im Blick zu haben. Wie viele Jäger habe ich? Passen die überhaupt in den Firmenwagen? Habe ich noch genügend Benzin? Kann ich es mir leisten, einen Auftrag sausen zu lassen, oder komme ich dann in rote Zahlen? Man muss wirklich aufmerksam sein.

Ich muss zugeben, am Anfang war ich etwas skeptisch was das Spielprinzip anging. Es klang recht eintönig für mich. Aber wenn man das Spiel erst einmal anfängt zu spielen, macht es wirklich Spaß und ist recht kurzweilig. Vor allem die Spielmusik ist der absolute Hammer, die macht richig Laune auf Geisterjagd!

Abschließend kann man also sagen: Wer sowohl runden-basierte Strategie, als auch Wirtschaftssimulation mag, dem kann man Ghost Control Inc. wirklich ans Herz legen.

Über das besprochene Medium

Ghost Control - Tribe Online Magazin
Ghost Control Inc.
(bumblebee / Application Systems Heidelberg)
für PC
Preis ca. 14 €

Über den Autor des Beitrags

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.