Browse By

The Sorrow – Misery Escape

Mit Misery Escape präsentieren die Österreicher ihr viertes Studioalbum. Am musikalischen Stiel hat sich nicht viel geändert.

Im Grunde ist der Sound alt, aber bewährt. Schon der Eröffnungssong „Retracing Memories“ haut ordentlich in die Gitarren, welcher bis zum Ende fortbesteht. The Sorrow übertreffen sich ein weiteres mal. Im Gegensatz zum Vorgänger weißt diese Platte keinerlei schwächen auf. Auch gesanglich hat sich Sänger Mathias  Schlegel ein weiteres mal gesteigert.

Ich persönlich kann mich nicht auf irgendwelche Favoriten beschränken, da jeder Song auf „Misery Escape“ was für sich hat und jedes mal aufs neue Hörenswert ist. The Sorrow so wie es sein sollte!

[amazon_mp3_clips widget_type=“ASINList“ width=“250″ height=“250″ title=““ market_place=“DE“ shuffle_tracks=“False“ max_results=““ asin=“B009MJP6DQ“ /]Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

61isFc9uUdL
The Sorrow
Misery Escape
(Napalm Records)

Über den Autor des Beitrags

Adrian

Adrian

Macht mit viel Leidenschaft Fotos von Konzerten und hört am liebsten deutschsprachige Musik.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Follow Me:
FacebookLinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: