Clutch Live @ Astra Berlin 05.12.2015

Am Samstag, den 05.12.2015 beehrten Clutch das schon lange auf diesen Abend wartende Publikum im seit Wochen ausverkauften Astra in Berlin. Bereits am Eingang gab es leider schon eine bittere Enttäuschung. Die als Support angekündigten Hong Faux aus Schweden haben es an diesem Abend nicht nach Berlin geschafft. Grund: ein defektes Auto. Verdammt ärgerlich! Hatte ich mich persönlich doch sehr auf die Kombination mit dem Haupt-Act gefreut.

Sei’s drum. Dafür durften die anderen, mir bis dato unbekannten Anheizer Bombus — ebenfalls aus Schweden — zeigen, was sie so drauf haben. Und das in beachtlicher Länge. Vermutlich haben sie die für Hong Faux eingeplante Zeit mit dazu bekommen. Und diese Zeit haben sie auch genutzt, um dem nur schwerlich warm werdenden Publikum mit feinstem Metal einzuheizen.
Hier stimmt nicht nur die (wirklich verdammt gute) Musik, sondern auch die Optik. In Rockstar-Manier flogen die Haare, und jeder einzelne der vier Jungs hatte sichtlich Spaß.

Nach einer kurzen Umbaupause ging es dann los mit Clutch. Und zwar so richtig. Frontmann Neil Fallon kommt auf die Bühne gesprungen, und geht derbe ab, als gäbe es kein Morgen mehr. Mit wilden Verrenkungen reißt er das Publikum mühelos mit und hebt die Laune jedes einzelnen Gastes spürbar an. Zwischendurch greift er hin und wieder noch zur Gitarre oder auch zur Cowbell bei DC Sound Attack.
Bei den Gästen nimmt die Laune nicht ab. Bis zur letzten Reihe wird aktiv mitgerockt. Der eine oder andere Bierbecher fliegt durch die Luft, prinzipiell immer ein gutes Kompliment an die Band.
Am Ende gehen alle mit dem guten Gefühl, einen verdammt guten Abend gehabt zu haben, in die noch relativ junge Nacht hinaus…

Über den Autor des Beitrags

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.