Browse By

Fallbrawl – Pure Mayhem

Zwölf fette Hardcore-Bretter haben Fallbrawl mit „Pure Mayhem“ an die Wand genagelt. Mosh-orientierter Hardcore mit fiesen Growls aus dem Pott, dem Ruhrpott um ganz genau zu sein.

Zwei Minuten reichen den Jungs dabei locker um Ihre Beute zu erlegen, Frontmann AK schreit sich die Seele aus dem Hals. Schon der Opener „Bring It On“ macht klar, dass hier keine Gefangenen genommen werden und dass Fallbrawl direkt und rabiat zu Werke gehen. Einzig das eine oder andere In- oder Outro lassen einen Moment verschnaufen, bevor Kracher wie „Alliance“ oder „Eyes For An Eye“ alles platt machen was sich ihnen in den Weg stellt.  Eigentlich gibt es keinen Ausfall aus dem Album „Stone Cold“, „Can you dig it?“, „Clenched Fist“, „Mayhem“, „Burden Of Disease“, oder „Restless“ – alles geile Dinger, mal mit mehr oder weniger Tempo oder Gangshouts aber vor allem immer mit viel Groove!

„Pure Mayhem“ ist ein feistes Ding geworden – aber dennoch keine schwere Kost sondern Hardcore der den Namen auch verdient.

[amazon_mp3_clips widget_type=“ASINList“ width=“250″ height=“250″ title=““ market_place=“DE“ shuffle_tracks=“False“ max_results=““ asin=“B0080056RO“ /]Viele weitere CD-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

Fallbrawl - Pure Mayhem
Fallbrawl
Pure Mayhem
(BDHW)

Über den Autor des Beitrags

Hody

Hody

Gründungsmitglied von Tribe Online, ehemaliger DJ. Mag Groove und Melodie, Hardcore und Female Fronted Metal, mal ein bisschen Rap oder Industrial, Sportspiele und RPGs - bastelt gerne an PCs und liebt seine Xbox

Weitere Beiträge des Autors

Follow Me:
TwitterFacebookLinkedInReddit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

%d Bloggern gefällt das: