The Wormworld Saga, Kapitel 5 – Der Ruf des Wurmberges

Daniel Lieske hat das fünfte Kapitel seiner Graphic Novel “The Wormworld Saga” veröffentlicht.

The Wormworld Saga - Tribe Online MagazinWie die vorigen vier Kapitel kann auch der fünfte Teil des Abenteuers kostenlos und ohne jede Schikane online per Webbrowser oder per App gelesen werden. Neben der deutschen Version gibt es zunächst Übersetzungen für die Sprachen Englisch, Spanisch und Französisch. Das erste Kapitel ist dagegen mittlerweile über 20 Sprachen verfügbar!

Für alle, die die Wormworld Saga noch nicht kennen: Sie erzählt die Geschichte des kleines Jonas, der während der Sommerferien im Haus seiner Oma ein Portal findet, durch das er in eine andere Welt eintaucht – selbstverständlich ohne einen direkten Rückweg zu haben. Er landet in einer fantastischen, magischen Wald-Welt, in der jede Menge schöne, ungewöhnliche und gefährliche Kreaturen leben. Dort trifft er auf ein Volk und im Speziellen auf Raya. Aber es ist einfach ein Abenteuer-Urlaub, sondern Jonas ist womöglich der Auserwählte, der diese bezaubernde, aber bedrohte Welt retten könnte…

Die Grafiken gestaltet Daniel Lieske in einem digitalen Workflow. Sie ergeben zum Schluss einen langen, vertikalen Strang mit fließenden Übergängen. Zusammen mit den leuchtenden Farben und den wunderschönen Effekten wird das Lesen der Wormworld Saga so zu einem ganz besonderen Erlebnis. Um zusätzlich eine HD-App anbieten zu können wurde der fünfte Teil erstmalig in einer vierfachen Auflösung (im Vergleich zur letztendlich dargestellten Auflösung) produziert.

The Wormworld Saga - Kapitel 5 - Tribe Online Magazin

Cover-Artwork von Kapitel 5

Zum Inhalt von Kapitel 5 (Spoiler! Überspringt diesen Absatz besser, wenn ihr das vierte Kapitel noch nicht gelesen habt):

Kaum hat Jonas Ankal Aasha kennengelernt, müssen er und Raya auch schon wieder aufbrechen. Ob die Visionen des alten Janaka wirklich seine Zukunft sind? Jonas hat da erhebliche Zweifel. Trotzdem hängt nicht nur die Zukunft von allem, was er in dieser faszinierenden Welt sieht, scheinbar von ihm ab, sondern auch, ob er wieder nach Hause kommt oder nicht. Er stellt sich also zögerlich der Aufgabe und macht sich zusammen mit Raya und Loki auf den Weg zum Wurmberg, wo das brüchige Siegel Jiivas droht, Unurtha wiederkehren zu lassen.

Die Geschichte geht also weiter. So langsam ahnen wir in welche Richtung. Dieser bisher längste Teil der Saga zeigt vor allem wieder viele Details der wundersamen Umgebung, in der sich Jonas herumtreibt. Die Geschichte wird ein kleines Stückchen weitererzählt. Einziges Problem: jetzt müssen wir uns wieder in Geduld üben…

Die Online-Version der Graphic Novel und weitere Informationen findet ihr unter:
http://www.wormworldsaga.comViele weitere Comic-Reviews findest Du übrigens in unserem alphabetischen Index

Über das besprochene Medium

The Wormworld Saga - Kapitel 5 - Tribe Online Magazin
The Wormworld Saga, Kapitel 5
Der Ruf des Wurmberges
Daniel Lieske
Online
(-)

Über den Autor des Beitrags

Gerald

Gerald

Hört so ziemlich alle Genres querbeet, von Heavy bis Electro, von Folk-Pop über World und Rock bis Hip-Hop. Ehrliche, handgemachte Musik ist aber noch die beste und Radio-Rotation ist evil. Ausnahmen bestätigen die Regel.
Ist zudem hauptsächlich für unsere Comic-Abteilung verantwortlich und spielt hin und wieder auch gerne mal an der (Nintendo-)Konsole.

Weitere Beiträge des Autors - Website

Gerald

Über Gerald

Hört so ziemlich alle Genres querbeet, von Heavy bis Electro, von Folk-Pop über World und Rock bis Hip-Hop. Ehrliche, handgemachte Musik ist aber noch die beste und Radio-Rotation ist evil. Ausnahmen bestätigen die Regel.[BR] Ist zudem hauptsächlich für unsere Comic-Abteilung verantwortlich und spielt hin und wieder auch gerne mal an der (Nintendo-)Konsole.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.