Browse By

All posts by Gerald

Joe Hill: Im tiefen, tiefen Wald

Eigentlich unvorstellbar… Seit den 1960er-Jahren brennt es im Untergrund von Centralia im Kohlerevier im Osten Pennsylvanias. Nachdem die Kohleflöze aus nicht ganz geklärten Umständen in Brand geraten waren, wurden zwar schon einige Versuche unternommen, das Feuer zu löschen oder zu ersticken. Es blieb aber bei

John Constantine: Hellblazer 01

Vor rund 15 Jahren kam “Constantine” in die Kinos und machte den kettenrauchenden Okkult-Magier zwischen Himmel und Hölle, John Constantine (gespielt von Keanu Reeves), einem breiten Publikum bekannt. Erschaffen wurde die unendlich zynische, vulgäre, aber auch gerissene Figur aber bereits Mitte der Achtzigerjahre von Comic-Größe

Joe Hill: Das Puppenhaus

Unter dem Namen “Hill House Comics” ist eine Reihe von vorerst sechs durch Joe Hill kuratierten Horror-Comic-Titeln auf dem DC-Imprint “DC Black Label” (dem Nachfolger des seit 2020 eingestellten “Vertigo”) erschienen. Die ersten drei davon beschert uns Panini bis zum Jahresende in deutscher Fassung. Den

Clutch – Weathermaker Vault Series Vol. I

Beginnend im Sommer letzten Jahres haben die Rock-Puristen von Clutch unter der Bezeichnung “Weathermaker Vault Series” immer mal wieder eine neue Single digital veröffentlicht. Zehn Songs sind so zusammengekommen, die nun auf einer Kompilation mit dem Namen “Weathermaker Vault Series Vol. I” auch in physikalischen

The Crow – Ultimate Edition

Viele gute Songs und ganze Alben der Musikgeschichte sind bekanntlichermaßen durch psychische Krisen oder gar Extremsituationen, Depressionen oder Verluste ihrer Schreiber entstanden — man denke beispielsweise an Eric Claptons “Tears In Heaven”, “Mensch” von Herbert Grönemeyer oder überhaupt an Kurt Cobain. Im Vergleich dazu ist

Joe Hill: Ein Korb voller Köpfe

Joseph Hillström King alias Joe Hill ist Sohn des Horror-Königs Stephen King. Längst muss das aber eigentlich gar nicht mehr erwähnt werden, schließlich hat sich Hill nach jeder Menge Kurzgeschichten, ein paar Romanen und zahlreichen Auszeichnungen längst einen eigenen Namen als Schriftsteller gemacht. Auch ein

Pokémon: Meisterdetektiv Pikachu

Griffel, Glurak und Glumanda…? Enton, Evoli, Bisasam und Snubbul…? Na klar, ausgewiesene Experten wissen gleich worum es hier geht. Nämlich um die “Taschenmonster” aus Nintendos Franchise Pokémon, das schon Sammelkarten, Videospiele, Zeichentrickserien und wirklich allen möglichen Kram hervorgebracht hat. Spätestens beim Namen des putzigen, gelben

Die Insel des Dr. Moreau

“Krieg der Welten” kennt irgendwie jeder. Nicht zuletzt des (immerhin auch schon wieder 15 Jahre alten) Spielberg-Kinofilms mit Tom Cruise in der Hauptrolle wegen, sondern auch wegen der tollen Geschichte mit der Panik stiftenden Hörspielfassung von 1938 und zahlreichen anderen Adaptionen (wir haben hier auch

Creeper – Sex, Death & The Infinite Void

Das große Drama scheinen die Briten von Creeper zu mögen: Ihr Konzert im November 2018 in London soll mit dem Satz “not only is it the last show of this album, but it’s the last show that we’ll ever do” geendet haben. Also ziemlich genau

Blade Runner 2019 01: Los Angeles

Nach Galaxis-Schmuggler Han Solo und nach Abenteuer-Archäologe Indiana Jones schlüpfte Harrison Ford 1982 in die Rolle des Replikanten-Jägers Rick Deckard von Ridley Scotts Dystopie “Blade Runner” (nach einem Roman von Philip K. Dick). Der große Erfolg blieb erst einmal aus. Später avancierte der Film aber

Sharkey The Bounty Hunter: Krawall im All

Laser-Kanonen, Holo-Anzüge, lebendige Asteroiden, die, vom Aussterben bedroht, verzweifelt auf der Suche nach Geschlechtspartnern sind, fremdartig aussehende Kreaturen und Raumschiffe mit Hyperspace-Antrieben — Mark Millars neuester Comic ist ganz klar Science-Fiction, hat aber eine zentrale Figur, die so richtig retro daherkommt: Sharkey, so der Name