Vermerkt unter: Reviews

Mat Reetz – Run Free EP

matreetz

Man kennt ihn als die neue Stimme von Blackmail, als Sänger von Junias und The Heart Of Horror. Mathias Reetz geht es unter eigenem Namen etwas ruhiger an. “Run Free” ist eine vier Stücke umfassende Songsammlung, die im Gegensatz zum markigen Indie-Rock der Hauptbeschäftigung intim, unkompliziert und persönlich sein soll.

Klingt nach Lagerfeuerromantik, ist es aber nicht: Sehr reduziert

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Interpol – El Pintor

interpol

Die 1997 gegründete New Yorker Band Interpol ist bekannt für ihren äußerst englischen Sound, der im Post Punk und New Wave der frühen 80er Jahre angesiedelt ist. Diesseits wie Jenseits des großen Teichs begeisterte man das Indie-Rock-Publikum vom Debut ab mit kompakten, aber filigran ausgestalteten Songs und kann mit “Untitled”, “Obstacle1″, “Evil”, “Pioneer to The Falls”, “No I In

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

The Color Morale – Hold On Pain Ends

tcm

Seit 2007 besteht die Band The Color Morale aus Rockford, Illinois. Das Quintett besteht aus Sänger Garret Rapp, den Gitarristen Daven King und Aaron Saunders, Drummer Steve Carey und dem neu zur Band gestossenen Bassisten Mike Honson. Ihr Debut gaben die Jungs 2009 mit “We All Have Demons”. Es folgten in relativ regelmäßigen Abständen “My Devil In Your Eyes”

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

In Flames – Siren Charms

inflames-cover-tribe

Die Schweden von In Flames haben vor Jahren die Melodic-Death-Metal ein Stück weit revolutioniert. Doch das sind mittlerweile für viele Fans der Band verdrängte Zeiten. Viele In Flames Fans tun sich mit dem neuen Sound der Band sehr schwer , welcher sich nach dem hochgelobten “Come Clarity” stark veränderte. Es fällt mir um ehrlich zu sein auch sehr schwer

weiterlesen…

Vermerkt unter: Events

Vorschau: Metallergrillen 5.09 – 7.09.2014

Flyer des Metallergrillen 2014

Bekannter Headliner: Tankard

Was darf bei einem Festival neben viel lauter Musik, kühlem Bier und feiernden Menschen außerdem nicht fehlen? Die Sonne natürlich! Und diese hat sich leider auch dieses Jahr schon recht früh verabschiedet und so manches Festivalgelände in eine riesige Schlammgrube verwandelt. Hartgesottene Festivalbesucher dürfte dies kaum gestört haben, wer aber immer noch

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Zoot Woman – Star Climbing

zootwoman

Mit “Living In A Magazine” schuf Zoot Woman, die Band um Produzent Stuart Price, einen ganz eigenen Sound: Etwas 80er, etwas Gitarre, geschmeidig auf Indie und Dancefloor getrimmt. Die Singles “Living In A Magazine” und “It’s Automatic wurden zu Klassikern. Das Nachfolgealbum “Zoot Woman” dann noch elektronischer, aber auch Disco und 80er; und ebenfalls unvergessliche Nummern wie “Grey Day”

weiterlesen…

Vermerkt unter: News

Mat Reetz – Solo EP und Konzerte

matreetz

Man kennt ihn als die neue Stimme von Blackmail, als Sänger von Junias und The Heart Of Horror. Nun erscheint mit “Run Free” die erste Solo EP von Mat Reetz, die ab dem 05.09. digital bei Unter Schafen Records erhältlich sein wird.

“Ich bin ja

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Donkey Kong Country: Tropical Freeze

Donkey Kong Country Returns - Tropical Freeze - Tribe Online Magazin

Die Kong-Sippe, allen voran Donkey lädt mal wieder zum geselligen Banenen-Sammeln und Dschungel-Kloppen. Dieses Mal bringen nordische Frostbeulen Unruhe ins Südsee-Paradies. Wir haben uns den A-Titel für Nintendos Wii-U angesehen.

Die Story

… ist, wie so oft bei derlei Spielen, schnell erzählt. Donkey Kong feiert seinen Geburtstag mit seinen liebsten Mitaffen. Sein bester Freund, der kleine Diddy Kong ist

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

BAP – Das Märchen Vom Gezogenen Stecker

bap-cover-tribe-online

Nach der viel umjubelten Akustik-Tour, die BAP in insgesamt 66 Städte geführt hat und für die es fast ausschließlich positive Resonanzen gegeben hat, erscheint nun das dazugehörige Live Album „Das Märchen vom gezogenen Stecker“. Aufgenommen wurde es an drei Abenden im April, die Wolfgang Niedecken mit seiner Band in der Kölner Philharmonie absolvierte. Das Album bietet keinen Mitschnitt eines

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Fenech-Soler – Rituals

Polo Pony With Brush Cut Mane. Strong Highlights. Shot Against Black

Fenech-Soler? Da war doch was… Ja, genau! Die Synthpop-Band aus England, bei deren Namen man hierzulande so herrlich rätselte, wie man den nun auszusprechen hat. “Fenesch Solähr” vielleicht?! Oder eben doch “Feneck Soula”?! Ob in der einen Variante oder der anderen, die Band war vor drei, vier Jahren mit ihrem hochgelobten, selbstbetitelten Debütalbum in aller Munde. Großartige Elektropop-Hits wie

weiterlesen…

Vermerkt unter: Reviews

Supergaul – Musik für Menschen mit oder ohne Penis

supergaul

“Es gibt immer viele Dinge zu tun, wenn wir entscheiden uns auszuruhn”. Achja, da stand ja noch eine Rezension zum neuen Supergaul-Album “Musik für Menschen mit oder ohne Penis” an. Nundenn: Kunst ist zweckfrei und wird um ihrer selbst willen betrieben. Kommt dabei ein bißchen Geld rum – umso besser! Wenn man sich einer brotlosen Kunst verschrieben hat, dann

weiterlesen…